Kräuterkunde mit meinwoody #frbt2018

Gestern habe ich euch meinen neuen Zauberstab präsentiert und den nehme ich natürlich jetzt auch mit zur Kräuterkunde Unterrichtsstunde! Diesmal stehen Alraunen auf dem Plan, glaube ich… naja, wir werden sehen!

Kräuterkunde mit meinwoody

Zum Glück dann doch nicht. Wir brauchen keine Alraunen zähmen oder sonstige widerspenstige Pflanzen zu besänftigen. Heute geht’s um die Anzucht von Cucurbita pepo var. Giromontiina. Klingt exotisch und außergewöhnlich, nicht wahr? Was, wenn ich jetzt aber sage, dass ihr die Pflanze, um die es heute geht, schon alle kennt? Dass ihr sie wahrscheinlich schon alle probiert habt? Glaubt ihr mir nicht? Der Deutsche Name von Cucurbita pepo var. Giromontiina lautet: Zucchini! Ich musste einfach den wissenschaftlichen Namen verwenden, das passt doch besser zur Kräuterkunde!

Zucchini Bio Gemüse-Anzuchtset

Seitdem wir vor gut einem Jahr umgezogen sind und direkt im Haus neben meinen Eltern wohnen, komme ich in den Sommermonaten immer in den Genuss von frischem Obst und Gemüse aus dem Garten. Schon ganz cool, allerdings finde ich es auch klasse, selbst etwas anzupflanzen. Mein nicht so ganz grüner Daumen steht mir dabei zwar meist im Weg, aber ich habe vor ein paar Tagen einen neuen Versuch gestartet und werde euch auch am Verlauf teilhaben lassen. Dank meinwoody habe ich ein Anzuchtset für Zucchini bekommen, in welchem alles enthalten ist, was man im ersten Step benötigt. Neben dem unbehandelten Biosaatgut ist in der Packung torffreie Erde, ein Pflanztopf aus nachwachsender Hanffaser und veganer Dünger enthalten. Dazu eine idiotensichere Anleitung, welche mit Bild und Text den Pflanzvorgang detailliert beschreibt.

Auspacken und loslegen. Zunächst wird das Kokoscoin im 100% kompostierbaren Topf platziert und langsam mit 200 ml Wasser bewässert. Den Topf stellt ihr am besten auf einen Untersetzer, denn überschüssiges Wasser wird direkt durch den Pflanztopf nach außen abgegeben. Nachdem ihr das Coin gewässert habt, quillt es auf und der Topf füllt sich mit Erde. Magisch!

Und jetzt geht’s auch direkt ans Einpflanzen. In der Packung sind 5 Zucchini-Samen enthalten, von welchen ich drei eingepflanzt habe. Dazu einfach mit dem Finger ca. 1 cm tiefe Löcher in die Erde drücken und die Samen einsetzen. Im Anschluss noch mit Erde bedecken und leicht andrücken. That´s it! Jetzt heißt es warten.

Da die Zucchini es hell mag, stellt man sie an ein helles Plätzchen und denkt auch daran, sie täglich zu gießen. Nach ein paar Tagen soll sich auch schon der Keimling zeigen. Da ich erst eingepflanzt habe, werde ich euch natürlich über meine Erfolge auf dem Laufenden halten. Folgt mir einfach auf Instagram, dort gibt’s Updates in der Story!

Meinwoody

Egal ob Bäumchen, Gemüse, Kräuter oder Blumen: Von meinwoody gibt es die verschiedensten Anzuchtsets. Das unbehandelte Bio- und Forstsaatgut von meinwoody kommt immer mit einem 100% kompostierbaren Anzuchttopf, torffreier Erde aus Kokosfaser und ohne unnötige Plastikverpackung. So kann man seinen grünen Daumen nach Herzenslust ausleben und tut der Umwelt dazu noch etwas Gutes. Ich bin schon richtig gespannt, ob ich es diesmal schaffe, meine Pflanze am Leben zu erhalten und ob ich bald auch Zucchini ernten darf. Wenn es klappt, werde ich mir auf jeden Fall noch mehr Saatgut holen von meinwoody. Besonders die Kräuter-Anzuchtsets haben es mir da nämlich schon angetan!

Habt ihr einen grünen Daumen und pflanzt ihr selbst an? Lasst es mich wissen.

eure

Die Produkte wurden mir kostenlos und ohne jegliche Bedingungen zur Verfügung gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen