Hello Nature – Haarpflege von der Natur inspiriert

AnzeigeLange Haare im Winter – ein Graus. Mehr oder weniger jedenfalls. Durch die kalten Temperaturen ist es leider für mich nicht möglich, meine langen Haare einfach an der Luft trocknen zu lassen, deswegen muss ich nach der Haarwäsche immer zum Fön greifen. Das strapaziert die langen Haare natürlich gleich nochmal um einiges mehr und genau deswegen ist für mich eine rundum gute Haarpflege essentiell. Ohne die richtige Pflege kommt der Horror in Form von Spiss nämlich binnen kürzester Zeit und das war es dann mit der schönen, langen Mähne. Welche Haarpflege mich durch diesen Winter begleitet hat, zeige ich euch heute und nehme euch doch spontan mal mit ins Bad.

Hello Nature – Haarpflege von der Natur inspiriert

Kokosöl, Marulaöl, schwarzer Kaviar oder Hanföl im Shampoo? Noch nie gehört? Ja, so ging es mir auch, als ich auf die Haarpflegeprodukte von Hello Nature gestoßen bin. Wenn das kein Grund ist, sich näher mit dieser Thematik zu befassen! Natürliche Inhaltsstoffe stehen bei Hello Nature (wie der Name es auch schon vermuten lässt) an erster Stelle. Ein toller Ansatz, denn Mutter Natur liefert uns selbst schon so tolle Inhalte, welche mit chemisch erstellten Zusätzen gar nicht zu vergleichen sind. Bin ich jetzt auf dem Öko-Trip? Nein! Nicht mehr als sonst auch, aber ich bin schon seit langem der Meinung, dass man natürliche Produkte vorziehen sollte, wenn sie von der Leistung her vergleichbar sind.

 

 

Die Spezialisten von Hello Nature wissen was sie tun: Mit 20-jähriger Expertise im Bereich Haarpflege entstand die naturinspirierte und eher ungewöhnliche Haarpflegeserie, welche ich nun in den letzten Wochen ausgiebig unter die Lupe genommen habe. Um genau zu sein habe ich mir zwei der vier Serien, welche jeweils aus Shampoo und Spülung bestehen, angesehen und ausprobiert.

 

Serie mit Marulaöl

Sanftheit und Glanz wird von dieser Serie versprochen und das ist etwas, was mir besonders im Winter bei der trockenen Heizungsluft oft fehlt. Das ursprünglich aus Afrika stammende Marulaöl, welches die Basis dieses Shampoos und auch der Spülung bildet, wird aus den Früchten des Marulabaums gewonnen. Dieses Öl bringt sowohl regenerierende als auch stärkende Eigenschaften mit sich.

 

 

Das Shampoo habe ich natürlich als erstes ausprobiert und von dem tollen Duft war ich auf der Stelle begeistert. Mit dem Geruch verbinde ich das Gefühl von Sonnenstrahlen auf der Haut. Schwer zu beschreiben, muss man selbst geschnuppert haben. Eine geringe Menge des leicht cremigen Shampoos reicht auch bei dicken und langen Haaren aus, es lässt sich wunderbar ins feuchte Haar einmassieren und auch das Ausspülen funktioniert schnell. Mit 87% natürlichen Inhaltsstoffen sorgt das Shampoo für eine geschmeidige Mähne. Als Ergänzung dazu habe ich den cremigen Conditioner der Serie verwendet und damit wird das Ergebnis noch besser: Die Haare fühlen sich glatter an, sind super weich und duften nach dem Trocknen auch noch wunderbar. Hier sind sogar 94,5% natürliche Inhaltsstoffe enthalten.

 

Serie mit Hanföl

Schwung und Kraft für die Haare. Mit dieser Serie sollen die Haare neben einer optimalen Hydration auch noch mehr Elastizität erhalten. Entspannung für die Haare sozusagen und das alles auf der Basis von indischem Hanföl.

 

 

Der Duft ist angenehm frisch und auch ein wenig herb. Ich würde ihn unter Unisex einstufen, denn sogar mein Liebster – welcher auf sein eigenes Shampoo schwört – hat dieses hier ausprobiert. Der Duft passt demzufolge zu Männlein und Weiblein. Besonders bei feinem und brüchigem Haar ist das hier die perfekte Haarpflege. Meine Haare sind zwar eher dick, neigen durch das viele föhnen aber gerne mal zum Brechen. Mit dieser Haarpflege habe ich in diesem Winter kein Problem mit Haarbruch feststellen können. Meine Haare fühlen sich nach dem Waschen mit Shampoo und Spülung auch angenehm weich an und glänzen natürlich.

 

 

Die auf den ersten Blich unspektakulär aussehenden Flaschen, in welchen sich die Shampoos und Spülung befinden, konnten bei mir absolut punkten. Man braucht nicht viel von den Produkten, sodass man also nicht ständig nachkaufen muss. Sowohl Shampoo als auch Spülung lassen sich gut ins Haar einmassieren und auch wieder auswaschen. Die versprochenen Effekte zeigen sich direkt nach dem Trocknen der Haare und – was für mich auch ganz wichtig ist – sie halten auch locker zwei Tage an. Man muss also nicht gleich jeden Tag die Haare waschen. Und noch ein Punkt, der für mich ganz wichtig ist: Die Haare lassen sich wunderbar kämmen, jedenfalls nachdem sie trocken sind!

Was sagt ihr? Lieber eine natürliche Haarpflege oder braucht es bei euch doch eher Chemie?

eure

One thought on “Hello Nature – Haarpflege von der Natur inspiriert

  • 24. Januar 2018 at 18:45
    Permalink

    Hört sich nach einer guten Pflegeserie an. Ich lasse meine auch im Winter Lufttrocknen und benutze Kokosöl für die Pflege. Muss Mal das jahrelange Haare färben richten
    Liebe Grüße

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen