Es wird weihnachtlich mit Schrift und Kunst #frbt2018

AnzeigeNa, wurde die Weihnachtsdeko bei euch auch schon ausgepackt? Ich habe das vergangene Wochenende dazu genutzt, meine Wohnung vom herbstlichen Thema zu befreien und dafür damit angefangen, die Weihnachtsdeko anzubringen. Ganz fertig bin ich damit zwar noch nicht, aber es sieht auf jeden Fall schon ziemlich weihnachtlich aus. Ich bin ja der _Meinung, dass Weihnachten das schönste Fest des Jahres und auch die schönste Jahreszeit ist. Okay, mal abgesehen von der klirrenden Kälte vielleicht. Welcher Weihnachtsdeko-Typ seid ihr? Dekoriert ihr gar nicht, jedes Jahr nach dem gleichen Muster oder muss die Deko jedes Jahr anderes aussehen?

Weihnachtsdekoration mit dem gewissen Extra

Ich dekoriere zwar oft ähnlich, aber es sieht jedes Jahr wieder anders aus. Nein, das ist jetzt keine Ausrede um jedes Jahr neue Deko kaufen zu können (oder vielleicht doch?!), aber es braucht bei mir einfach jedes Jahr einen neuen Eyecatcher. Dieses Jahr ist das insbesondere die wunderschöne handbeschriftete Weihnachtskugel von Schrift und Kunst, welche ich mir im Rahmen des diesjährigen Frankenbloggertreffens aussuchen durfte.

Weihnachtskugeln mit Text sind ja sowieso schon seit geraumer Zeit ein Renner, aber wenn diese dann noch Unikate sind, welche von Hand bemalt – oder besser gesagt mit Handlettering verziert werden – ist das genau die Art von Dekoration, die ich unbedingt haben muss. Und wenn die Kugel schon ganz individuell bemalt wird, dann sollte sie für mich auch eine besondere Bedeutung haben. Und ja, genau diese Bedeutung möchte ich euch heute erklären. Wenn ihr meinen Blog schon ein wenig länger verfolgt, dann wisst ihr, dass meine Katzen meine Babys sind. Bis vor gut zwei Jahren hatten mein Partner und ich nur zwei Katzen. Loki und ihren vier Monate jüngeren Bruder Odin. Die zwei Maine Coon Perser Mix Katzen haben unser Leben bereichert. Für mich war schon immer klar, dass ich ein Leben ohne Katze langweilig finde. Die Liebe, die einem die flauschigen Vierbeiner entgegen bringen, ist für mich einfach unbezahlbar und die beiden Katzen waren von Anfang an ein Herz und eine Seele. Absolute Geschwisterliebe, kann man dazu nur sagen.

 

Die Story hinter dem gewählten Namen

Puh, jetzt fällt es mir doch ziemlich schwer, an dieser Stelle weiter zu schreiben, denn auch wenn das Geschehene nun bereits über zwei Jahre her ist, sitzt der Schmerz noch immer tief. Ihr müsst wissen, dass unsere Katzen reine Wohnungskatzen sind. In der alten Wohnung gab es immer wieder Ausflüge auf den Balkon – natürlich nur mit uns, Katzengeschirr und Leine – aber ansonsten waren sie reine Indoor-Miezen. Die beiden waren von Anfang an augenscheinlich immer fit und bis auf eine Erkältung immer gesund. Aber der Schein trügt leider. Anfang November 2016 war mein kleiner Odin dann von einen Tag auf den anderen wie ausgewechselt. Der sonst so lebensfrohe und aktive Kater wollte kaum noch aufstehen, verschmähte Futter, Wasser und sogar seine Leckerlis. Er kam nicht mehr zum Kuscheln, reagierte plötzlich nicht mehr auf Ansprache und wollte am liebsten nur noch alleine sein. Wir konnten uns das Verhalten nicht erklären und sind natürlich gleich am nächsten Tag mit ihm zum Tierarzt, wo sämtliche Kontrollen und Untersuchungen durchgeführt wurden. Einen Tag später dann der größte Schock: Der kleine Kater hatte einen angeborenen Herzfehler, durch welchen sich schleichend seine Organe krankhaft verändert haben. Mit so einer Diagnose rechnet man absolut nicht, besonders da er zuvor nie eine Auffälligkeit gezeigt, oder gerkränkelt hat. Er war schließlich auch gerade mal zweieinhalb Jahre alt. Es gab keine Rettung mehr und auch wenn dieser Herzfehler früher erkannt worden wäre, hätte man sein Leben kaum verlängern können. Mein kleiner Odin bekam seine Flügel am 03.11.2016 und ging dann über die Regenbogenbrücke. Und glaubt es mir, mir kullern bei diesen Zeilen schon wieder die Tränen über die Wangen. Bei uns sind unsere Miezen eben nicht „nur“ Haustiere, sondern vollwertige Familienmitglieder.


Eben aus diesem Grund habe ich für die Beschriftung meiner Weihnachtskugel den Namen „Odin“ gewählt und gebe meinem ganz besonderen Kater nun auch in der Weihnachtszeit einen ganz besonderen Platz in unserer Wohnung. Weihnachten verbinde ich auch extrem mit dem Kater, besonders dann, wenn es auch noch schneit. Ich habe noch nie eine Katze gesehen, die so verrückt nach Schnee ist. Schon bei den ersten Flocken konnte man ihn kaum mehr vom Fenster losreißen und er hat es geliebt auf dem Balkon durch den Schnee zu stapfen. Der Gedanke daran zaubert mir immer wieder ein Lächeln ist Gesicht, denn dann denke ich daran, wie glücklich er damals immer war. Und genau daran erinnert mich jetzt die Weihnachtskugel, welche von Schrift und Kunst handbeschrieben wurde.

 

Individuelles Handlettering von Schrift und Kunst

Ich finde, dass so eine Weihnachtskugel mit einem persönlich gewählten Namen zum Einen eine tolle und individuelle Deko-Idee sind, als auch ein super Geschenk. Die Freunde haben in diesem Jahr ein Baby bekommen? Der Name des Kindes auf einer Weihnachtskugel: Bingo! Tolles Geschenk. Natürlich gibt es bei Schrift und Kunst nicht nur rote Kugeln zu kaufen, sondern viele weitere Farben, damit diese besondere Weihnachtskugel auch perfekt zum Rest der Weihnachtsdekoration passt. Klassische Farben und auch aktuelle Trendfarben stehen hier zur Wahl.


Sigrid Bengel, die Betreiberin des Shops Schrift und Kunst, verziert bereits seit 1999 Weihnachtskugeln mit ihrem kunstvollen Handlettering. Die staatlich anerkannte Dozentin für Schriftgrafik, Typographie und Medientechnik weiß, was sie tut und man sieht, dass ganz viel Liebe in ihren Arbeiten steckt. Aber es gibt nicht nur Weihnachtskugeln mit Handlettering zu kaufen, sondern auch andere Schätze wie Grußkarten, Trauerkarten und Kunstwerke. Ein Besuch des Shops lohnt sich definitiv, besonders eben dann, wenn ihr auf der Suche nach ein klein wenig Individualität seid.

By the way: Eine vergleichbare Weihnachtskugel mit Wunschnamen und – je nachdem wie man es möchte – auf der Rückseite noch mit „Frohe Weihnachten“ kostet 23,- Euro. Bei der Bestellung mehrerer Kugeln ist auch Rabatt möglich.

Was sagt ihr? Gefallen auch die Weihnachtskugeln auch so gut wie mir?

eure

Die Produkte wurden mir kostenlos und ohne jegliche Bedingungen zur Verfügung gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen