It´s teatime mit direct&friendly #frbt2019

In meinem letzten Beitrag habe ich ja schon gestanden, dass ich ein Faible für Tassen habe. Was ich aber nicht offenbart habe ist, dass ich auch total auf diverse Heißgetränke abfahre. Kaffee trinke ich das ganze Jahr über, aber sobald die Temperaturen unter 10 Grad fallen, ist der Teekessel ständig im Betrieb. Egal ob schwarzer Tee, Kräutertee oder Früchtetee, im Normalfall trinke ich täglich mindestens zwei Tassen. Die Auswahl an diversen Tees wird immer größer und als Teekenner bevorzuge ich natürlich auch lose Tees. Wusstet ihr, dass es von direct&friendly neben den tollen Gewürz-Geschenkboxen auch eine Tee-Geschenkbox gibt? Ich bis vor kurzer Zeit auch nicht!

It´s teatime mit direct&friendly

Weihnachten steht quasi vor der Tür und dafür bieten sich die tollen Geschenkboxen von direct&friendly immer an. Man hat doch immer ein oder zwei Personen, denen man gerne etwas schenken möchte, die aber einfach schon alles haben und laut eigener Aussage auch nichts brauchen. Mit einer der Geschenkboxen von direct&friendly kann man auch solchen Exemplaren ein Lächeln ins Gesicht zaubern, habe ich alles schon erlebt. Für die Tee-Liebhaber darf ich heute die Tee-Geschenkbox präsentieren.

„Tee-Tage“  Momente des Genusses

Wie ich es schon von direct&friendly kenne, kommt die Geschenkbox auch als solche erkennbar bei euch an. Im dezenten Umkarton befindet sich die praktische Metall-Box, in welcher sechs verschiedene Tee-Dosen enthalten sind. Durch die Deckel mit Sichtfenster sieht man auch schnell, um was es sich bei dem Inhalt handelt, ohne erst auf das Etikett schauen zu müssen. Zu den Tees gibt es eine kleine Broschüre, in welcher man allerlei Informationen zu den enthaltenen Tees finden kann, dazu aber auch interessante Rezepte mit Tee. Aber nun doch erst mal zum Inhalt der Box und zu meinen absoluten Highlights.

Aufgewacht

Guten Morgen allerseits! Das ist der perfekte Tee für einen Energie geladenen Start in den Tag. Der schwarze Tee wird durch Apfelstücke, Hibiskusblüten, Hagebuttenschalen, Zitronenschalen, Guaranasamen und Sonnenblumenblätter ergänzt. Superfoods sorgen für eine ordentliche Portion Vitamin C, der schwarze Tee liefert den Wachmacher Tee-Koffein, welcher noch dazu den Kreislauf, als auch den Stoffwechsel ankurbelt. Geschmacklich genau mein Fall und anstelle von Kaffee am Morgen eine gute Alternative.

Fruchtig durch den Tag

Diesmal ohne Koffein. Egal ob kalt oder heiß, dieser Tee ist lecker. Apfel, Hagebutte, Orange und Hibiskus treffen auf Zitronenmyrteblätter und Kornblumenblätter. Optisch ist diese Zusammenstellung schon ein wahrer Augenschmaus. Den fruchtigen Duft, der beim Aufbrühen entsteht, habe ich zu gern in der Nase.

 

Entspannt in den Abend!

Und nochmal ein koffeinfreier Tee. Viele Menschen können, wenn sie abends noch Koffein zu sich nehmen, nicht schlafen. Bei mir ist das nicht der Fall. Egal wann und wieviel Koffein, ich schlafe normalerweise wie ein Stein. Back to topic: Der Rooibostee wird mit Kornblumenblättern in pink und rot und Hopfenblüten allein optisch zum Mädchen-Tee. Er sieht aber nicht nur hübsch aus, er schmeckt auch.

Grüne Rose

Grüner Tee – Sencha und Rosenblütenblätter. So gern ich auch grünen Tee trinke, ich vertrage ihn einfach nicht. Woran das liegt? Keine Ahnung. Das ist aber nicht nur bei diesem grünen Tee der Fall, sondern bei allen grünen Tees. Schade, denn neben dem Geschmack ist die Wirkung bei Müdigkeit, Frieren und schwachem Kreislauf, eigentlich genau das Richtige für mich.

 

Schwarze Rose

Dieser Schwarztee wird mit Rosenblütenblättern und Blütenpollen gepimpt. Ich hatte durch meine Pollenallergie schon Bedenken, diesen Tee zu probieren, habe mich dann aber zum Glück doch getraut. Fazit: Ich vertrage diesen Tee und ich habe meinen neuen Favoriten gefunden. Der Geschmack der Rosen ist präsent, aber nicht zu dominant. Blumig und leicht süßlich begleitet mich dieser Tee nun meist durch meine Nachmittage.

Olivenblätter-Teemischung

Last but not least, eine weitere koffeinfreie Teesorte. Enthalten sind hier Olivenblätter, Aroniabeeren, Holunderblüten und Zitronenmyrte. Der Geruch ist angenehm, der Geschmack ist allerdings nicht so ganz mein Fall. Man kann eben nicht alles mögen und in den Himmel loben, dieser Tee und ich werden einfach keine Freunde.

Fünf von sechs Tees für gut befunden, das nenne ich doch mal einen guten Schnitt, findet ihr nicht auch? Aktuell gibt es die von mir präsentierte Tee-Box nicht im Onlineshop von direct&friendly, aber dafür viele andere interessante Boxen, wie zum Beispiel: ein Bio Curry DIY Geschenkset,  eine Geschenkbox mit Gin Botanicals und Cocktail-Gewürzen oder die Bio Nussbar (eine Box mit sechs verschiedenen Nusssorten). Alle Geschenkboxen aufzuzählen würde jetzt wohl den Rahmen sprengen, also schaut am besten direkt im Onlineshop vorbei und findet das perfekte Geschenk für jemanden, der schon alles hat (und nichts braucht).


Kennt ihr direct&friendly? Habt ihr schon mal eine von den schönen Boxen ausprobiert?

Lasst es mich gern in den Kommentaren wissen.

Eure

Alaminja

Die Produkte wurden mir kostenlos und ohne jegliche Bedingungen zur Verfügung gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen