Ausgepackt! Die Degustabox im Februar 2016

Ja ihr Lieben, in diesem Monat (oder besser gesagt ende letzten Monats) habe ich eine andere Food-Surprise-Box für euch ausprobiert. Von der Degustabox hatte ich in der Vergangenheit schon die unterschiedlichsten Meinungen und Erfahrungen gehört, weswegen ich es nun selbst einmal testen musste. Wie gut ist die Degustabox? Welche neuen Produkte kann ich hier kennenlernen? Wie viele Produkte sind enthalten und trafen diese auch meinen Geschmack? Das und viel mehr erzähle ich euch heute!

Ausgepackt! Die Degustabox im Februar 2016

 

Laut dem Internetauftritt der Degustabox erwarten einen jeden Monat aufs Neue 10-15 Überraschungsprodukte, bei vielen davon soll es sich um Neuheiten handeln. Klingt auf jeden Fall gut und auch auf den ersten Blick sieht man hier, dass es sich um mehr Produkte handelt, wie bei anderen Foodboxen. Natürlich soll auch hier der Warenwert garantiert den Preis der Box übersteigen. Der Preis pro Box beträgt im Abo 14,99 Euro und die Box kommt nach Abschluss des Abos immer am gegen Ende des Monats zu euch Nachhause (kommt natürlich auch immer darauf an, wann ihr eure Bestellung aufgebt, aber das gibt es auf der Degustabox-Seite nochmal ganz genau nachzulesen). Im Preis sind übrigens die Versandkosten auch schon enthalten. Alles bis 15,- Euro ist für mich ein Betrag, den ich gerne monatlich in eine tolle Box investieren mag und jetzt zeige ich euch doch glatt, was in der Februar-Ausgabe alles enthalten war 🙂

 

Degustabox13

Spaghetti von Garofalo Pasta (UVP 1,89 EUR)

Ich liebe Pasta in allen Formen und Variationen, also konnte schon das erste Produkt, welches ich in dieser Box entdeckt habe, mich zum Lächeln bringen. Die Zubereitung ist die selbe, wie bei anderen Nudeln: Wasser zum Kochen bringen, Nudeln nach Herstellerangaben kochen und dann geht es ans genießen. Die Nudeln sind bissfest, die Soßen, die ich ausprobiert habe, haften gut daran und ja, Spaghetti genau nach meinem Geschmack eben.

 

Degustabox15 Degustabox16

Snack von Finn Crisp (UVP 2,09 EUR)

Knäckebrot mal anders. Dieser Snack besteht zu 100% Vollkornroggen und wird mit dem Geschmack von Sesam, Leinsamen und Meersalz getoppt. Mjam! Der knusprige Snack für zwischendurch, welcher sich optimal für die Arbeit eignet. Knusprig, würzig, lecker und dabei auch gesund, da hier auch keine Zusatzstoffe enthalten sind.

 

Degustabox08

Organic Olive Leaf Drink von OVIO (UVP 1,95 EUR)

Wie bitte, ein Oliven Drink? Was ist das denn.? Kann das schmecken? Ich war hier wirklich komplett skeptisch, als ich das kleine Fläschchen entdeckt habe und habe es erst einmal in den Kühlschrank verbannt. Dieser Drink steckt voller natürlicher Antioxidantien, leckeren Früchten und Pflanzenextrakten. Der Geruch erinnert mich ein wenig an Eistee, der Geschmack ist eine Mischung aus Tee und stillem Wasser mit einem kleinen Schuss Saft. Geschmacklich genau mein Fall aber der Preis ist mir hier definitiv zu hoch.

 

Degustabox02 Degustabox03

Bio Janosch Bärenfreunde von Frusano (UVP 1,29 EUR)

Wer kennt sie nicht: Die Freunde aus Panama – Tigerente und Co. Haben mich schon von der Verpackung aus angelacht und auch die kleinen Gummibärchen wurden in die Form der bekannten Figuren gebracht. Optisch ansprechend und gut duftend – dieser kleine Beutel ist zwar praktisch, weil man nicht sooo viel naschen kann, aber der Preis zieht mir doch die Schuhe aus. Naja, dazu sind die Gummibärchen weicher als gewohnt, was etwas gewöhnungsbedürftig ist. Was aber noch ein Highlight darstellt: Der Inhalt ist vegan, glutenfrei und fructosefrei!

 

Degustabox10

Weiße Schokolade von Cavalier (UVP 1,14 EUR)

Für einen wahren Gaumenschmaus gebe ich auch gern einmal mehr Geld aus, aber 1,14 Euro für einen Riegel der optisch an ein Duplo erinnert? Schon sehr teuer. Optisch sieht der Riegel ansprechend aus und auch der Inhalt klingt gut: Weiße Schokolade mit Mango und Himbeeren. Perfekt für die Arbeit. Also habe ich mir diesen Riegel eingepackt und wollte ihn in meiner Mittagspause genießen, dann aber der „Schock“: Ungenießbar! Es schmeckt bitter, hat einen künstlichen Geschmack (liegt wohl am Stevia) und das wars auch schon. Absolut kein Genuss!

 

Degustabox14

Kanadischer Maple von Meßmer (UVP 1,69 EUR)

Nach diesem Schock musste ein Tässchen Tee her – wie gut, dass hier auch etwas Neues von Meßmer enthalten war. Hier handelt es sich um einen aromatischen Waldfrüchtetee, welcher mit der karamelligen Süße von Ahornsirup versetzt wurde. Ein wunderbar süßer – aber nicht zu süßer – Genuss.

 

Degustabox17 Degustabox18

Snoopy-Kekse von Leibnitz (UVP 1,49)

Der gewohnt leckere Geschmack von Leibnitz in neuer Form. Auch wenn der Geschmack eigentlich derselbe ist, ist die Form jedoch ein Augenschmaus. Kekse in Form von Snoopy, Woodstock und Co. Sind einfach besser. Da ich diese vorher noch nicht im Supermarktregal gefunden habe, freue ich mich riesig darüber 🙂

 

Degustabox00 Degustabox01

Bahlsen Brownie

Ich liiiiebe Brownies! Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie schwer es mir gefallen ist, den Brownie vor dem Verköstigen noch zu fotografieren 😉 So wunderbar fluffig und schokoladig, genau wie ich das mag. Ich weiß schon jetzt: Hiervon muss ich unbedingt Nachschub organisieren und diese Bahlsen Brownies haben auf jeden Fall Suchtpotential!

 

Degustabox06 Degustabox07

Chocolix von Schär (UVP 2,49 EUR)

Dass mir die Produkte von Schär gefallen und auch schmecken, hatte ich vor Kurzem schon erzählt und diesmal gab es leckere Schokoladenriegel zum Probieren. Diese Riegel sind natürlich glutenfrei. Die Füllung besteht aus Karamell und die Ummantelung aus Milchschokolade. Ui, die Beschreibung klingt ja pappsüß, aber das sind die Riegel gar nicht. Einfach lecker, ein toller und vor allem auch sättigender Genuss für zwischendurch.

 

Degustabox04 Degustabox05

Fit for fun Kekse (UVP 1,99 Euro)

Seitdem ich diese Kekse Zuhause hatte, sehe ich ständig die zugehörige Werbung im Fernsehen.  Hans Freitag, die Firma die sich dahinter verbirgt, steht in meinen Augen schon seit Jahren für Qualität und da diese Kekse als äußerst ballaststoffreich beworben sind, war ich schon gespannt darauf. Knackige Mehrkorn-Kekse mit Chia-Samen und Hanfnüssen… auch wenn die Konsistenz knackig ist, sagt mir der Geschmack leider nicht zu. Ich kann Chiasamen einfach vom Geschmack her gar nicht leiden und deswegen fallen diese Kekse bei mir leider durch.

 

Degustabox11

Sanella (UVP 1,69)

Sanella kennt man ja und ich glaube, da brauche ich euch auch nicht mehr viel zu erzählen 😉 Ich nutze Sanella liebend gerne zum Backen und auch wenn ich dazu in letzter Zeit kaum gekommen bin, ist es doch ein Ansporn, wenn man die Sanella vor der Nase hat.

 

Degustabox12

Braten wie Profis mit Rama (UVP 2,49)

Ein geniales Produkt, auch wenn es nicht ganz günstig ist. Diese Creme gibt man anstelle von Öl in die Pfanne und brät damit wie gewohnt Fleisch, Fisch, Gemüse, etc. an. Das Geniale dabei ist, dass es so gut wie gar nicht spritzt und die Gefahr der Verbrennungen damit deutlich reduziert wird. Ich finde auch, dass es geschmacklich etwas hermacht. Ich kann den Eigengeschmack zwar nicht beschreiben, aber das Brat-Gut schmeckt einfach intensiver damit. Werde ich auch in Zukunft wieder kaufen!

 

Degustabox09

Fun´n Gum Lolli und Gum Stick (UVP 1,19 EUR)

Energydrink in Form von Lollies? Ja, warum denn auch nicht! Hier ist natürlich mit Guarana und Koffeein enthalten und schmeckt gar nicht mal schlecht. Wie Energy eben. Wirklich wacher war ich nach dem Genuss zwar nicht, aber ich habe es gerne ausprobiert!

 

Fazit

Der Warenwert übersteigt den Boxen-Preis hier wirklich deutlich und viele der enthaltenen Produkte kannte ich so noch gar nicht. Viele Neuheiten und viele Produkte, die ich so wahrscheinlich nie probiert hätte. Auch wenn mir nicht alles geschmeckt hat, gefällt mir die Zusammenstellung der Degustabox und ich überlege ehrlich, ob ich nicht doch ein Abo abschließen soll. Was denkt ihr?

P.S. Wenn ihr nun neugierig geworden seid, könnt ihr auch bei Facebook und Instagram ein wenig linsen 😉

eure

SIGNATUR

PRSAMPLE

3 thoughts on “Ausgepackt! Die Degustabox im Februar 2016

  • 14. März 2016 at 21:32
    Permalink

    Bin echt überrascht von dem Inhalt finde die Produkte wirklich super ist für die ganze Familie was dabei ein schöner Bericht

    Reply
  • 20. März 2016 at 16:03
    Permalink

    Ach Gott, die Janosch Gummibärchen sind ja goldig 🙂 Ich habe gerade letzte Woche die Anthologie in meinem Blog vorgestellt. Wir lieben Janosch!

    Reply
  • 15. April 2016 at 10:18
    Permalink

    Huhu

    Der Inhalt gefällt mir ganz gut. Vor allem über die Kekse hätte sich mein Sohn sehr gefreut.

    Sonnige Grüße
    Franzy

    Reply

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: