Playbrush – spielend Zähneputzen #bb2g

Auch wenn ich selbst keine Kinder habe, dann weiß ich eins mit Sicherheit: Zähneputzen ist lästig. So sieht das doch jedes Kind. Auch wenn es täglich nur ein paar Minuten sind, macht es glaube ich keinem (Kind) Spaß, sich die Zähne zu putzen. Wenn schon geputzt werden muss, dann einfach nur schnell schnell, einmal links, einmal hinten, einmal oben, fertig. Das ist natürlich falsch, denn nur wenn den Kindern bereits ganz früh beigebracht wird, wie man sich die Zähne richtig zu putzen hat, schützt das vor dem bösen Karies. Warum ich das jetzt erzähle? Auf dem #bb2g Bloggerevent haben wir ein innovatives Kinder-Gadget zum Testen erhalten, welches ich euch heute präsentieren darf!

Playbrush – spielend Zähneputzen

Anzeige

Playbrush00

Zähneputzen muss nicht langweilig sein! Besonders wenn ihr (kleine) Kinder habt, dann solltet ihr jetzt doch ein bisschen genauer hinlesen, denn heute darf ich euch die Innovation des Zähneputzens präsentieren. Playbrush! Dein Zahnbürsten-Gamecontroller. Was wäre, wenn ich euch jetzt sagen würde, dass ihr jede normale (Kinder)-Zahnbürste in einen coolen Game-Controller verwandeln könnt, mit welchem eure Kleinen mit Sicherheit viel lieber ihre Zähne putzen werden? Klingt schon interessant nicht wahr?

Playbrush05

Was machen Kinder besonders gerne? Richtig, sie spielen gern! Der spielerische Aspekt wird nun mit dem Zähneputzen verknüpft und somit wird ein lästiges Thema auf einmal witzig, spannend und ist dabei auch noch lehrreich. Genial!

Playbrush03

Dazu braucht ihr einfach nur ein Smartphone, einer herkömmliche Handzahnbürste und den Playbrush-Aufsatz. Den Aufsatz ladet ihr vor der ersten Benutzung mit dem mitgelieferten USB-Kabel auf. In der Zwischenzeit holt ihr euch am besten schon einmal die Utoothia-App, welche natürlich gratis ist und auch nicht viel Speicherplatz beansprucht. Nachdem die Playbrush aufgeladen ist, steckt ihr einfach diesen Aufsatz auf die Handzahnbürste und dann kann es auch schon fas losgehen.

Playbrush01

Mittels Bluetooth wird der Controller mit eurem Smartphone verknüpft. Klar, dass erst einmal das Bluetooth auf dem Smartphone aktiviert sein muss. Die Playbrush schüttelt ihr dann, bis diese gelb blinkt und schon können Controller und Smartphone miteinander gekoppelt werden. Einfach geht’s gar nicht.

Playbrush04

Die App ist auch einfach zu verstehen. Als erstes gibt man seinem Charakter einen Namen und wählt aus, ob dieser ein Junge oder ein Mädchen sein soll. Sobald das erledigt ist, seht ihr euren Charakter als Helden in strahlender Rüstung und könnt dann auch schon mit dem Spielen beginnen. Wie? Ganz einfach.

Playbrush07

Ihr putzt einfach eure  Zähne und seht dabei auf den Bildschirm des Smartphones. Von oben, unten, links und rechts kommen immer wieder niedliche Zahn-Monster auf euch zu, welche ihr besiegen könnt, indem ihr genau in diese Richtung putzt. Das ist echt lustig, ich hab´s selbst schon ein paar Mal ausprobiert.

Playbrush08

Durch den speziellen Algorithmus, sowie ein Belohnungssystem wird sichergestellt, dass eure Kids regelmäßig und auch lange genug sorgfältig ihre Zähne putzen. Die Kinder sehen Erfolge, indem sie die kleinen Zahn-Monster besiegen und die Zahnfee retten. Ist das nicht cool? Ich hätte mir das als Kind damals gewünscht 🙂

Playbrush09

Die eingebauten Bewegungssensoren messen die Position, die Dauer und Geschwindigkeit, in welcher geputzt wird und zeigen dies im Anschluss als Bewertung an. So können die Eltern auch nachvollziehen, wie viel und ob auch richtig geputzt wurde.

Playbrush02

Aktuell gibt es die Playbrush übrigens bei Tchibo im Angebot. Ob in Pink oder in Blau, der Preis beläuft sich hier momentan auf 29,95 Euro.

 

Fazit

Ich finde es genial! So spielend leicht kann man Kinder dazu motivieren, Spaß am Zähneputzen zu haben. Man spart sich Besuche beim Zahnarzt und lästige Zahnschmerzen. Was will man denn bitte mehr?

Und, was haltet ihr von dem Konzept?

badge-neu2-150x150

Für weitere Infos zu unserem 3. Bloggertreffen, den Sponsoren und zukünftigen Events, besucht uns doch einfach auf unserer Eventseite Blog Better 2Gether.

 

eure

SIGNATUR

PRSAMPLE

12 thoughts on “Playbrush – spielend Zähneputzen #bb2g

  • 28. Juni 2016 at 8:11
    Permalink

    Hallo,

    ich bin da etwas gespalten, denn warum muss man für alles ein App haben und benutzen. Gerade bei Kindern muss das ja nicht sein, auch wenn die Idee an sich nicht schlecht ist.
    Liebe Grüße
    Tanja

    Reply
    • 28. Juni 2016 at 9:50
      Permalink

      Da hast du sicherlich auch Recht Tanja 🙂 Allerdings kenne ich es von Freunden, dass diese zum Teil regelrechte Diskussionen führen müssen, wann und ob jetzt Zähneputzen angesagt ist. Da kann ich mir das schon sehr erleichternd vorstellen 🙂

      Reply
  • 28. Juni 2016 at 8:34
    Permalink

    Haha, das ist ja genial! 😀
    Leider benutz ich nur noch meine elektrische Zahnbürste, sonst wäre das sicherlich auch mal bei mir gelandet, weil das sooo spaßig und witzig aussieht! 😀

    Reply
    • 28. Juni 2016 at 9:49
      Permalink

      Hihihi auch ich in meinem Alter finde es ganz witzig, die Playbrush zu benutzen 😉

      Reply
  • 28. Juni 2016 at 9:47
    Permalink

    Huhu Liebes,
    Ich finde Playbrush super. Und denke, dass es auch für Kinder gut geeignet ist, da es insgesamt vier Minuten am Tag sind und keine drei Stunden, und wenn sie so nebenbei noch spielerisch lernen wie sie ihre Zähne richtig putzen, finde ich das klasse 🙂

    Vielen Dank für den zauberhaften Bericht.

    Liebe Grüße,
    Angelique

    Reply
    • 28. Juni 2016 at 9:49
      Permalink

      Genau so ist es! Ich bin da vollkommen deiner Meinung – so werden die lästigen Minuten zum großen Spaß 😀

      Reply
  • 28. Juni 2016 at 9:47
    Permalink

    Huhu Liebes,

    was ein schöner Bericht! Ich finde die Playbrush total cool aber wir sind halt auch ein Technik-affiner Haushalt. Übrigens findet die Playbrush bei uns vor allem bei meinem Kerl richtig Anklang 😉 .

    Liebste Grüße *Frini*

    Reply
    • 28. Juni 2016 at 9:48
      Permalink

      Danke Süße :*
      Ja, also ich finde die Playbrush echt genial und ich muss glaube ich noch ein bisschen weiter testen 😀 Bin dann mal Zähneputzen 😀

      Reply
  • 28. Juni 2016 at 10:06
    Permalink

    Hallo 🙂
    Meine Tochter ist mit ihrem 16 Jahren aus dem Alter für diese App raus. 😉
    Ich weiß noch nicht,was ich davon halten soll.
    Auf der einen Seite ist es ganz praktisch,weil das Zähneputzen so mehr Spaß macht.
    Auf der anderen Seite finde ich es nicht so toll,wenn selbst für die alltäglichsten Dinge
    das Handy herhalten muss.
    Irgendwie bin ich gerade froh,dass ich da keine Entscheidung treffen muss. 😉

    LG Susanne

    Reply
  • 28. Juni 2016 at 11:13
    Permalink

    Was es nicht alles gibt =D das hätte auch gut auf meinen Blog gepasst 😉 Tolles Teil!

    Reply
  • Pingback: 17.-20. Juni 2016 Sponsoren – BlogBetter2gether

  • 30. Dezember 2016 at 1:44
    Permalink

    Tolle Idee und vor allem sehr gut für die Kleinen. Danke für den Tipp!

    Reply

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: