Gemüse satt von Uhrbach

Ich liebe Gemüse und am liebsten mag ich es, wenn dieses ganz frisch ist. Ein Problem gibt es dabei aber immer, denn das frische Gemüse muss schließlich immer erst gewaschen, geschält und geschnitten werden, bevor es im Kochtopf oder der Pfanne landen kann. Klar, wenn man Zeit hat, ist das gar kein Problem aber der Faktor Zeit spielt bei mir schon eine ganz große Rolle. Mit Job, Freund, Katzen, Blog und Wohnung muss einfach alles immer schnell gehen. Alles was Zeit spart ist gut und immer nur das fade Tiefkühlgemüse kaufen ist auf Dauer auch nicht das Gelbe vom Ei. Was wäre, wenn man das Gemüse schon fertig geschnitten und frisch kaufen könnte und dabei auch noch neue Produkte entdecken kann? Klingt gut oder?

Die Gemüsinis von Uhrbach

Es kann so einfach sein, denn von der Firma, beziehungsweise vom landwirtschaftlichen Betrieb Uhrbach gibt es jetzt die Gemüsinis, die all meine zuvor geäußerten Wünsche vereinen. Das und noch viel mehr. Aber von Anfang an.

Das Unternehmen

Bei Uhrbach handelt es sich um ein in der Nähe von Hamburg ansässiges Familienunternehmen, welches bereits seit 150 Jahren Gemüse anbaut. Das Familienunternehmen setzt auf hohe Produktqualität, welche dadurch erreicht wird, dass die Uhrbach Gemüsinis zum größten Teil aus eigener Produktion stammen.

Die Qualität steht hier im Mittelpunkt und auch solide und bodenständige Gemüse-Sorten. Aber gleich vorab: Es gibt nicht nur die Gemüsinis von Uhrbach, sondern auch Kochboxen, in welchen ihr dann alles findet, was ihr für eure gemüsigen Gerichte benötigt. Am besten schaut ihr euch die Internetseite von Uhrbach einfach einmal an 😉

Die Produkte

Bei den Gemüsinis handelt es sich um küchenfertiges, hochwertiges Gemüse aus heimischem Anbau. Es wird versprochen, dass die Qualität der von frischem Gemüse vom Markt entspricht und das durfte ich nun vor kurzem auch testen.

Alle Gemüsesorten kamen in vakuumverpackten Portionsbeuteln bei mir an und ich kann euch eins sagen: Die eine oder andere Gemüsesorte kannte ich noch gar nicht! Für mich waren zwei oder sogar drei Produkte völliges Neuland und ich esse oft und gerne Gemüse 😉

Jetzt präsentiere ich euch aber erst einmal die Gemüsesorten, welche ich getestet habe:

Gemüsinis02

Schwarzwurzel-Karotten-Mix

Ja klar, Karotten kannte ich schon zuvor aber Schwarzwurzel war mir nur vom Namen her bekannt. Probiert hatte ich Schwarzwurzel bisher noch nicht und dementsprechend neugierig war ich, wie diese wohl schmecken würde. Reich an Vitaminen und Nährstoffen ist dieser Mix auf jeden Fall und ich sage euch eins: Richtig lecker ist es auch noch. Die Kombination dieser beiden Gemüsesorten passt einfach perfekt zusammen.

Gemüsinis01

Steckrüben

Auch etwas, das ich zuvor nur vom Namen her kannte, aber noch nie probiert hatte. Steckrüben schmecken eher herb und erinnern mich ein wenig an Kohlrabi. Leider nicht so ganz mein Geschmack, jedoch habe ich die zuvor gekochten Steckrüben zusammen mit dem Schwarzwurzel-Karotten-Mix in der Pfanne angebraten und zum Schluss noch ein wenig Katenschinken dazu gegeben.

Gemüsinis06

Ein richtig leckeres, kalorienarmes und gesundes Abendessen 😉

Gemüsinis04

Rote Beete

Rote Beete. Entweder man mag sie oder man mag sie nicht. Ein Ding dazwischen scheint es wohl nicht zu geben 😉 Ich für meinen Teil liebe Rote Beete und esse diese auch gerne mal als Snack zwischendurch. Auch hier habe ich das Gemüse zuvor gekocht und dann einfach pur genossen. Leicht süßlich und wahnsinnig lecker sage ich euch. Leider habe ich an diesem Tag keine Fotos geschossen, ich hoffe, ihr verzeiht es mir? 🙂

Gemüsinis03

Schwarzwurzel

Also wenn ich den Geschmack von Schwarzwurzel beschreiben müsste, würde ich diese mit Spargel vergleichen. Der Geschmack ist jedoch um einiges milder und die Konsistenz ist etwas fester, im Gegenzug zu Spargel aber nicht so faserig. Mir schmeckt die Schwarzwurzel auf jeden Fall und hier habe ich diese gleich einmal so zubereitet, wie ich ansonsten Spargel am liebsten esse. Zuerst habe ich die Schwarzwurzel einfach im Wasser gekocht. Vorab kochen ist notwendig! Im Anschluss wurden je zwei der Wurzeln in eine Scheibe Schinken eingewickelt, mit geriebenem Käse bedeckt und in eine (zuvor mit Margarine eingefettete) Auflaufform gegeben. Noch für gute 10 Minuten in den Backofen und fertig.

Gemüsinis07

Ach, das war lecker. Ich könnte es täglich essen.

Gemüsinis05

Topinambur

Last but not least: Topinambur. Bin ich einfach nur unwissend, oder kennt ihr dieses Gemüse auch nicht? Mir war Topinambur vor diesem Test noch gänzlich unbekannt, aber genau aus diesem Grund teste ich ja. Ich möchte gerne Neues kennenlernen und das habe ich hier auf jeden Fall getan. Topinambur ist als die kalorienarme Alternative zur Kartoffel anzusehen. Diese Knolle, welche leicht süßlich schmeckt ist sättigend und eignet sich perfekt als Beilage. Bei mir gab es diese zu meinen Schwarzwurzel-Röllchen. Der Geschmack ist schon ein klein wenig gewöhnungsbedürftig, aber auf jeden Fall schmackhaft.

Gemüsinis08

Vom Geschmack her stehen diese schon vorbereiteten Gemüse-Portionen frischem Gemüse in nichts nach. Alles ist äußerst frisch und knackig. Hier wird Wort gehalten meine Lieben. Wer nicht weiß, wie er das Gemüse zubereiten muss, hat auch kein Problem: Eine Zubereitungsempfehlung und eine Rezeptidee befinden sich direkt auf der Verpackung. Weitere Rezepte gibt es auch online auf der Uhrbach-Website zu erkunden. Hier wurde mitgedacht und das Gemüse wird so auch nicht langweilig 😉

Fazit

Die Vorteile liegen hier klar auf der Hand. Bei den Uhrbach Gemüsinis gelingt die Zubereitung von frischen und vitaminreichen Speisen einfach viel schneller, als bei Produkten vom Markt. Das Gemüse ist bereits geschält, geschnitten und portionsweise abgepackt! Durch die Vakuumverpackung ist das Gemüse auch lange Haltbar und verdirbt nicht bereits nach wenigen Tagen. Ich gebe zu: Ich bin absolut begeistert. Geschmacklich top, die Portionen sind groß und ich konnte neue Gemüse-Sorten kennenlernen! Jetzt muss ich nur demnächst noch unbedingt eine der Kochboxen ausprobieren!

Und was denkt ihr?

eure

SIGNATUR

PRSAMPLE

2 thoughts on “Gemüse satt von Uhrbach

  • 18. Oktober 2015 at 18:35
    Permalink

    Das klingt praktisch, gesund und auch mir neu ^^
    Ich kenne zwar übliches Gemüse aber man kann eben auch nicht alles kennen ^^

    Liebe Grüße,
    Annika

    Reply
  • 10. November 2015 at 10:14
    Permalink

    Huhu

    Hihi genau das richtige für mich 😀 ich bin soo kochfaul und froh wenn es schnell geht. 😀

    Sonnige Grüße
    Franzy^^

    Reply

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: