Die Viva la Volume Mascara von uma im Test

Vor gar nicht allzu langer Zeit bekam ich die Chance von uma, deren neue Mascara, welche unter dem Decknamen „Viva la Volume“ präsentiert wurde, zu testen. Bei Mascara habe ich eigentlich meine zwei hochpreisigen Favoriten, welche ich jetzt schon seit geraumer Zeit nutze, aber was hier angepriesen wurde, sollte Viva la Volume diesen in nichts nachstehen. Kann eine günstige Mascara auch das alles halten? Kann sie in der Liga der hochpreisigen Mascaras mitspielen? Wie werden sehen – oder besser gesagt: Ihr werdet sehen, denn ich weiß es ja schon 🙂

Viva la Volume

uma02

In Punkt Design hat sich uma (was übrigens die Abkürzung für United Make-up Artists ist) wohl genau an meine Vorgaben gehalten 😉 Ich stehe auf Pink und diesen metallischen Glanz, welcher die Mascara schon optisch zum Strahlen bringt.

Die neue Mascara von uma setzt mit ihrer innovativen 5-Faserbürste komplett auf Volumen und Länge. Die Bürste soll jede einzelne Wimper mit der cremenden und zugleich schonenden Textur der Mascara umhüllen. Da ich von den meisten Silikon-Bürsten anderer Hersteller bisher wenig begeistert war, hat die Faserbürste hier gleich mein Interesse geweckt. Aber kann diese Mascara nun wirklich auch das halten was sie verspricht? Ich habe es ausprobiert!

uma05

Schon beim Betrachten der Bürste fällt auf, dass hier filigran gearbeitet wurde, wodurch sich die Mascara schon gut auf der Bürste verteilt. Das ist zwar noch kein Garant für gute Qualität, aber auf jeden Fall schon ein äußerst positiver Aspekt. Das Bürstchen liegt leicht in der Hand und da auch die Größe optimal ist, geht das Tuschen schnell und einfach von der Hand. Die Fasern der kleinen Bürste umschließen die Wimpern mit ihrem tiefen Schwarz, wodurch neben dem versprochenen Volumen auch eine optische Verlängerung der Wimpern stattfindet. Hierbei werden wirklich alle Wimpern sorgfältig und präzise umschlossen, auch die ganz feinen! Ein Wichtiger Aspekt für mich.

uma04

Nach einmaligem Tuschen sehen die Wimpern noch natürlich aus. Hier verklebt und klumpt nichts! Wer es dann aber doch ein wenig dramatischer mag, sollte wohl noch ein zweites Mal tuschen. Mir ist das aber schon etwas too much 😉 Bei mehrmaligem Tuschen entstehen schnell die sogenannten Fliegenbeinchen, was die einen mögen und die anderen (wie ich) nicht unbedingt haben müssen. So ist das aber auch bei hochpreisigen Mascaras!

uma01

Ständig spreche ich vom Preis und sage euch dabei nicht, dass die UVP der Viva la Volume Mascara bei erstaunlich günstigen 4,98 EUR liegt. Warum erstaunlich günstig? Weil diese Mascara den teuren Luxus-Produkten in nichts nachsteht!

Die Haltbarkeit ist top – einen ganzen Arbeitstag ohne bröckeln und verwischen zu überstehen ist für Viva la Volume kein Problem. Und trotz dieser wahnsinnig tollen Haltbarkeit, lässt sie sich auch noch leicht wieder entfernen. Ich bin wahrlich begeistert!

uma03

Bevor ich jetzt zu meinem Fazit komme, möchte ich euch noch etwas zeigen. Neben der Mascara gab es noch eine kleine Überraschung für mich in meinem Paket und zwar diese:

uma06

Der Miniatur-Nagellack mit dem zauberhaften Namen „scream!“ lässt sich präzise auftragen, deckt nach spätestens zwei Schichten perfekt und erstrahlt in einem zauberhaften Blau. Klasse! Über diese kleine Überraschung konnte ich mich richtig freuen und habe den Lack auch schon ein paar Mal getragen. Die Haltbarkeit ist auch hier top, das einzige, was mir daran nicht allzu sehr gefallen hat, war das Entfernen. Hier waren erst mal meine Finger blau und nicht nur die Nägel ^^ Aber so ist das ja bei fast jedem dunklen oder farbintensiven Lack.

uma07

Fazit

Eine Mascara für den kleinen Geldbeutel. Ich hätte nie gedacht, dass diese so gut sein könnte, aber ich wurde im Selbsttest davon überzeugt. Meine Wimpern gefallen mir richtig gut und ich empfehle euch, diese Mascara auszuprobieren. Bei diesem Preis kann man eigentlich nichts falsch machen 😉

eure

SIGNATUR

PRSAMPLE

0 thoughts on “Die Viva la Volume Mascara von uma im Test

  • 27. Juli 2015 at 22:31
    Permalink

    Ich habe diese Mascara auch getestet & bin genau so begeistert! TOP!!!
    LG Ilka 🙂

    Reply
    • 28. Juli 2015 at 11:02
      Permalink

      Super Qualität für kleines Geld – so muss das sein 😉

      Reply
  • 28. Juli 2015 at 0:04
    Permalink

    Ich wollte meinen Mascarabestand eig. bei stolzen 4 belassen aber ich han die Ahnung das bald eine 5. dazukommen darf. *^*
    Liebste Grüße ♡

    Reply
  • 28. Juli 2015 at 10:59
    Permalink

    Uii was für ein schöner Bericht.
    Die Mascara kenne ich noch gar nicht. Aber die Verpackung spricht mich sehr an.
    Ich muss mir auch unbedingt den Uma Nagellack anschauen.

    Liebe Grüße Caro von Caros Schminkeckchen

    Reply
    • 28. Juli 2015 at 11:01
      Permalink

      Hallo Caro 🙂
      Ja der Nagellack hat mich selbst fast noch mehr gefreut als die Mascara 🙂 Die Farbe ist einfach toll und etwas, das ich selbst noch nicht hatte 😉

      Reply
  • 28. Juli 2015 at 14:52
    Permalink

    OHHHHHH der macht aber tolle Wimpern <
    3 Und der Lack ist auch richtig hübsch, genau meine Farbe^^

    Reply
    • 28. Juli 2015 at 14:57
      Permalink

      Ich finde das für den Preis immer noch total unglaublich 😀

      Reply
  • 28. Juli 2015 at 21:13
    Permalink

    Super schön mit der Mascara. Auch der Nagellack gefällt mir getragen richtig gut. LG, britti

    Reply
    • 29. Juli 2015 at 8:06
      Permalink

      Ich finde den Nagellack getragen auch noch um einiges schöner als in der Flasche <3

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.