Ausgepackt! Die Glossybox im Oktober 2015

Ach ja, die Glossybox. Diesen Monat etwas spät, nicht wahr? Warum das so ist, werde ich euch im Laufe dieses Berichtes noch erzählen. Auf jeden Fall fiebere ich jeden Monat aufs Neue auf meine Glossybox hin und packe diese voller Enthusiasmus auch aus. Letzte Woche war es nun auch in diesem Monat endlich soweit und ich konnte sehen, was in meiner Überraschungsbox enthalten war. Begeisterung? Frust? Enttäuschung? Weiterlesen und mehr erfahren 🙂

Ausgepackt! Die Glossybox im Oktober 2015

Eigentlich hätte meine Oktober-Box bereits am 19.10. bei mir ankommen sollen. Eigentlich ist hier das Stichwort. Viele von euch wissen bereits, dass Glossybox die Versenderfirma ausgetauscht hat. Zuvor war es DHL (mit welchen ich bisher noch keine Probleme hatte – außer wenn diese gerade einmal streiken vielleicht) und nun wurde der Versand mit Hermes gewählt. Für mich nicht nachvollziehbar, wird aber wohl am Kostenfaktor hängen. Nun gut. Ich arbeite neben dem Bloggen auch noch in meinem Vollzeitjob und bin deswegen meistens eben nicht Zuhause und kann meine Pakete selbst in Empfang nehmen. Für solche Fälle ist jedoch meine Vermieterin nahezu immer Zuhause und nimmt meine Pakete auch immer gerne entgegen. Sollte der Fall eintreten, dass diese auch nicht greifbar ist, gibt es immer noch freundliche Nachbarn. Das haben bisher auch alle Versanddienste verstanden. Hermes leider nicht. Drei Tage in Folge konnte Hermes scheinbar niemanden antreffen. Schon komisch, war meine Vermieterin doch den ganzen Tag Zuhause. Um dem Ärger der Rücksendung an den Empfänger aus dem Weg zu gehen, griff ich zum Telefon und rief beim Kundenservice (Jippee 60 ct für einen Anruf) an. Wie gut, dass es bei uns in der Nähe einige Hermes-Paketstationen gibt, an die man die Pakete in solchen Fällen auch liefern kann. Gesagt, getan und die Lieferung zur nächsten Station veranlasst. Ich dachte mir, da Hermes mit dem Paket ja am selben Tag noch bei uns im Ort war, dass dieser das Paket dann auch direkt dort abgeben würde, aber da lag ich falsch. Nein, ich durfte erst nochmal vier Tage warten, denn auch wenn ich am Donnerstagvormittag mit dem Kundenservice gesprochen habe, war das Paket erst am darauffolgenden Montag zur Abholung bereit. Toller Service, muss ich schon sagen. Schön, dass ich dank Hermes nun eine Woche länger auf mein Paket warten durfte, als alle anderen… oder hatte jemand von euch auch so massive Probleme mit der Zustellung? Auf Grund dieser Verzögerung und all den Ärgernissen mit dem Versand habe ich auch lange überlegt, ob ich überhaupt einen Bericht dazu verfassen soll

GlossyboxOkt00

Nun denn, widmen wir uns doch dem Inhalt. Ich war ja schon dementsprechend genervt, als ich mit meiner Glossybox endlich Zuhause ankam (der Mitarbeiter in der Paketstation war auch sichtlich überfordert aus ca. 10 Paketen das Richtige herauszusuchen und hat dafür geschlagene 10 Minuten gebraucht!) und diese endlich auspacken konnte. War jetzt wenigstens der Inhalt überzeugend? Unter dem Motto der Box, der „Wohlfühl-Edition“, konnte ich mir nur wenig vorstellen.

Der Inhalt

GlossyboxOkt05

Certified Organic Eyeliner Pencil – Snowflake von MARSK (UVP 23,10 EUR)

Als ich den Preis gesehen habe, dachte ich mir, ich spinne. Über 23 Euro für einen Eyeliner einer mir gänzlich unbekannten Marke? Wow! Handelt es sich dabei um den heiligen Gral oder um einen Eyeliner und was ist daran so speziell, um diesen Preis zu rechtfertigen?!

Nun gut, es handelt sich hierbei um einen ökozertifizierten Eyeliner mit Bioinhaltsstoffen. Wie wissen ja, dass Naturkosmetik und alles, was bio ist, gerne ein wenig teurer ist aber gleich so teuer? Letzten Endes ist es eben doch nur ein weißer Eyeliner und auch wenn man mit diesem seine Augen sozusagen öffnen kann, nutze ich weißen Eyeliner so gut wie nie. Es gefällt mir einfach nicht und ist folglich für mich ein nicht wirklich tolles Produkt. Ich habe den Eyeliner jetzt noch nicht auf seine Qualität getestet, denn ich denke, dass ich diesen sowieso nicht nutzen werde. Schade.

GlossyboxOkt03

Photo-Hydra Day von Talika (UVP 35,- EUR für 30 ml)

Das Highlight dieser Box und damit auch ein völlig innovatives Produkt. Ob das den Preis rechtfertigt? Und was ist daran so besonders? Die Photo Beauty Therapy nutzt die Energie des Lichts um den ganzen Tag Feuchtigkeit in der Haut freizusetzen und diese damit zu hydratisieren. Die Creme selbst ist sanft und lässt sich leicht auf der Haut verteilen. Schon eine geringe Menge reicht dafür aus, das ganze Gesicht damit zu pflegen. Klar, die Inhaltsstoffe und das neue Wirkungskonzept der Creme sind schon hochwertig, aber ob das den Preis auch rechtfertigt? Ich weiß ja nicht. Bis jetzt fühlt sich mein Gesicht nicht anders an, wie mit meiner Schneckenschleim-Gesichtscreme aus Korea.

GlossyboxOkt01

DermaSpa Intensiv verwöhnende Bodylotion von Dove (4,99 EUR für 200 ml)

Eine Bodylotion mit „Spa“ im Namen? Klingt vielversprechend! Die samtige Textur der Lotion ist mit Omegaöl kombiniert, welches die Haut zum einen hydratisiert und zum anderen schön geschmeidig macht. Der Feuchtigkeitshaushalt im Inneren der Haut wird durch die Inhaltsstoffe stabilisiert. Klingt gut und die Creme riecht auch angenehm.

GlossyboxOkt02

Hautbild-Verfeinerndes Peeling von bebe MORE (UVP 4,49 EUR für 150 ml)

Leider bin ich von den Produkten von bebe MORE in der Vergangenheit nicht allzu sehr begeistert gewesen, denn die Inhaltsstoffe sind hier meistens nicht die besten. Da ich bei der Gesichtsreinigung und Pflege entweder auf meine Produkte von Absolute New York oder auf koreanische Produkte zurückgreife, werde ich dieses Peeling nicht nutzen.

GlossyboxOkt04

Handcreme von Hammam El Hana (UVP 2,49 für 30 ml)

Handcreme kann ich immer gebrauchen und habe diese auch immer Griffbereit. Sowohl in der Arbeit, in der Schreibtischschublade, in der Handtasche und überall. Da kann man diese kleinen Tuben immer gut gebrauchen und sie nehmen noch dazu nicht viel Platz weg. Der Duft dieser Handcreme erinnert ein wenig an den Orient und riecht dabei nicht zu intensiv. Die Hände werden gepflegt und die Creme selbst zieht schnell ein. So soll das sein.

Fazit

Ich hatte schon befürchtet, dass bei dem Wohlfühl-Motto viel Pflege enthalten sein würde und das war auch der Fall. Das einzige Produkt aus der dekorativen Kosmetik – der weiße Eyeliner – konnte mich persönlich leider nicht überzeugen. Ich hatte mir hier irgendwie etwas anderes erwartet. Es sind lediglich zwei Produkte in der Box gewesen, über die ich mich freuen konnte und der Rest war eher durchwachsen. Eine Box werde ich mir noch ansehen und wenn diese mich nicht restlos überzeugt, werde ich das Abo kündigen.

Hattet ihr die Wohlfühl-Edition der Glossybox auch? Was sagt ihr dazu?

eure

SIGNATUR

3 thoughts on “Ausgepackt! Die Glossybox im Oktober 2015

  • 4. November 2015 at 21:17
    Permalink

    Ich hatte auch eine wohlfühlbox .Diese war nur etwas anders bestückt. Mir fehlte allerdings zum rundum wohlfühlfaktor eine duftkerze, kuschelsocken, ein massagehandschuh o.ä.

    Reply
  • 10. November 2015 at 10:28
    Permalink

    Huhu

    Ich hatte den gleichen Inhalt und war nicht so ganz begeistert. Besonders das Peeling finde ich ganz schlimm :/

    Sonnige Grüße
    Franzy^^

    Reply
  • 12. November 2015 at 1:40
    Permalink

    Vielen Dank für dein Feedback zu deiner GLOSSYBOX Wohlfühl Edition. Schade, dass wir dich diesen Monat nicht überzeugen konnten. Ich hoffe sehr, dass dich die Goldene 20er Edition wieder begeistern wird. Ich freue mich auf deinen Beitrag! Alles Liebe, Lisa von GLOSSYBOX

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen