Unboxing: TrendRaider Box KunterBunt

Anzeige

Der April macht was er will. Bezogen auf das Wetter macht der April in diesem Jahr auf jeden Fall seinem Namen auch alle Ehre und besonders Leutchen, die wie ich, äußerst wetterfühlig sind, finden das ganz und gar nicht schön. Wenn an einem Tag gleich mal alle vier Jahreszeiten mit Schnee, Graupel, Sturm, Regen, Sonnenschein und was sonst noch dazu gehört aufeinander prallen, spielt bei mir der Kreislauf gerne verrückt und ich bekomme Migräne. Ich kann euch sagen, dass das mal richtig nervt und genau dann brauche ich etwas, das mich aufmuntert. Eine Box, welche unter dem Motto „KunterBunt“ daher kommt, ist daher für den April genau das Richtige. Ob der Inhalt nun auch so bunt war und ob er überzeugen konnte, erfahrt ihr im heutigen Unboxing!

Unboxing TrendRaider Box KunterBunt

Beim Motto „KunterBunt“ habe ich auch viel Farbe erwartet, denn triste Eintönigkeit passt schließlich auch so gar nicht zum April. Aber nun genug philosophiert: Das war in der Box enthalten:

 

 

Shirt mit Ananas-Print

Ganz exklusiv für die TrendBox gab es in diesem Monat ein hübsches T-Shirt, welches zum einen farbenfroh, zum anderen aber auch nachhaltig und stilsicher ist. Die Qualität ist ausgezeichnet, denn der Stoff fühlt sich sowohl fest, aber auch angenehm weich an. Der Print macht auch einen hochwertigen Eindruck und entspricht absolut meinem Geschmack. Sobald es jetzt endlich wieder ein bisschen wärmer wird, gibt’s auf jeden Fall ein Tragebild von mir auf Instagram um die ganze Schönheit des Shirts einzufangen! Pssst: Auf Instagram findet ihr immer wieder Teaser zu meinen Berichten, oft noch bevor diese auf dem Blog erscheinen 😉

 

 

Plastikschälchen von SE Valon

Jetzt muss ich kurz ausholen: Ich habe den meisten meiner Plastikschüsseln, welche sich da in meinen Schränken verstecken, schon vor einiger Zeit den Kampf angesagt. Besonders diese, welche durch ihre Inhaltsstoffe eigentlich nichts mit Lebensmitteln zu tun haben sollten, wurden vor einiger Zeit bereits aussortiert. Viele Plastikschüsseln sehen einfach billig aus, obwohl sie das nicht sind und deswegen steige ich immer mehr auf Glas und Borsilicat um.

 

 

Durch die glatte Oberfläche und die dezenten Pastelltöne der Schälchen von SE Valon wurde ich jedoch wieder in die Richtung Plastik gedrängt und das finde ich hier gar nicht schlimm. Die Schüsseln sehen hübsch aus, fühlen sich gut an, sind bruchsicher und dazu auch noch Made in Germany. Mein Daumen geht hier nach oben und das obwohl es sich um Plastik handelt!

 

 

Müsli von der Biozentrale

Ein gutes Müsli ist bei mir immer herzlich willkommen. Bei mir und meinem Liebsten, der ja bekanntlich jeden Tag Müsli essen könnte 😉 Haferflocken, Vollkornflakes, getrocknete Früchte und ein wenig Schokolade machen den richtigen Mix aus und genau das findet sich in diesem Müsli. Vorzüglich sage ich dazu!

 

 

Teevielfalt von Lebensbaum

Besonders wenn es wieder so nasskalt ist, wie in den letzten Tagen, brauche ich auch etwas Wärme von innen heraus und da eignet sich Tee für mich immer noch am besten. Besonders wenn es an das Erkunden neuer Teesorten geht oder man gerne Abwechslung beim Teegenuss mag, finde ich Probierboxen klasse. In dieser Box von Lebensbaum finden sich lauter einzelne Portionsbeutel der verschiedensten Teesorten. Egal ob fruchtig, herb oder würzig: Hier sollte für jeden das Richtige dabei sein.

 

 

Buddha-Bärchen von Mindsweets

Kann etwas so süßes wirklich Sünde sein? Nicht wirklich. Auch wenn ich aktuell versuche, meine Ernährung in eine gesunde Weise zu ändern und auch der Konsum von Süßigkeiten minimiert werden soll, greife ich gerne einmal zu fruchtigen Gummibärchen. Die Buddha-Bärchen stammen aus kontrolliert biologischem Anbau, es wird ausschließlich mit unraffiniertem Rohrzucker gesüßt und es sind 25% Fruchtsaftanteil enthalten. Das schlechte Gewissen hat sich soeben verabschiedet und ich genieße noch ein leckeres Bärchen 😉

 

 

Hidemojis

Ihr habt sicher alle von den Abhörskandalen der Amis gehört. Nahezu jeder wurde (bzw. wird) ausgespäht, aufgenommen und archiviert. Die Datenflut, welche hier unerlaubter Weise gesammelt wurde, ist gigantisch. Natürlich könnte man sich jetzt die Grundsatzfrage stellen, wann ein solches Ausspähen gerechtfertigt ist und wann eben nicht, aber das würde jetzt ein bisschen zu weit gehen und den Rahmen sprengen. Mit den Hidemojis könnt ihr auf jeden Fall eure internen Kameras von Smartphone, Tablet und Co. abkleben. Damit kann euch niemand unbeobachtet filmen oder fotografieren und ihr habt auch noch ein cooles Motiv auf dem Gerät. Coole Idee, schöne Umsetzung! Ein Tipp von mir am Rande: Schaut euch doch mal den Film „Snowden“ an. Dieser basiert auf der Gesichte von Edward Snowden und ist richtig gut gemacht 😉

 

 

Blütenkonfetti von Paperblooms

Die nachhaltige Form von Konfetti! Diese farbenfrohen Blüten bestehen aus den Resten von großen PomPoms und enthalten dabei auch noch Blütensamen. Besonders wenn ihr in eurem Garten eine kleine Party veranstaltet, eignen sich diese Blüten wunderbar zum Dekorieren. Das Praktische dabei: Ihr braucht diese im Anschluss nicht wieder mühsam aufsammeln, denn wie gesagt, die Blüten bestehen aus Papier und enthalten Blütensamen. Diese Samen verwandeln jede Wiese in ein wahres Blumenmeer. Sobald ich einen Garten habe, wird das ausprobiert!

 

 

Conditioner von human&kind

Dank der TrendRaider Box bin ich schon vor geraumer Zeit auf die tollen Pflegeprodukte von human&kind aufmerksam geworden. Die Verpackungen sind immer ein wahres Highlight und auch der Duft der Produkte konnte immer überzeugen. Dieser Conditioner erfrischt das Haar nicht nur mit seinen wertvollen Inhaltsstoffen, sondern auch durch den fruchtigen Grapefruit-Duft.

 

 

 

Lippenbalsam von Hesse Naturkosmetik

Lippenbalsam kann man nie genug haben. Hier in der Handtasche, in der Schublade vom Schreibtisch, im Nachttisch und und und. Ich freue mich immer über Lippenbalsam und wenn dieser dann noch ein hübsches Design aufweist und Inhaltsstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau enthält umso besser!

 

Zu guter Letzt war noch eine Ausgabe des VebuMagazins enthalten, welches mich jedoch leider nicht mitreißen konnte. So sind Geschmäcker nun einmal. Wäre ja langweilig, wenn uns allen genau dasselbe gefallen würde.

Das Motto KunterBunt wurde mit dieser Box absolut erfüllt. Viele bunte Farben und Designs haben mein Herz zum Strahlen gebracht und ich konnte wieder neue Produkte als auch neue Marken kennenlernen. Ich bin aufs Neue ganz begeistert von dieser tollen Zusammenstellung und sage weiter so! Die Mai-Box von TrendRaider wird übrigens das Motto „Mailove“ tragen und ich bin jetzt schon gespannt wie ein Flitzebogen, wie sich der Inhalt hier gestalten wird.

Wenn ihr nun auch neugierig seid, könnt ihr mit dem Rabattcode alaminja10 gleich noch 10% auf die erste Box sparen!

Was sagt ihr denn zum Inhalt der April-Ausgabe?

 

eure

24

6 thoughts on “Unboxing: TrendRaider Box KunterBunt

  • 27. April 2017 at 14:34
    Permalink

    Hallo,
    das T-Shirt und die Schalen hätten mir auch gefallen. Die anderen Produkte finde ich auch gut. Eine schön zusammengestellte Box .
    Liebe Grüße
    Anja von Castlemaker

    Reply
    • 28. April 2017 at 11:09
      Permalink

      Danke für dein Feedback Anja 🙂

      Reply
  • 27. April 2017 at 17:58
    Permalink

    Eine tolle Box die dem tristen Wetter trotzt. Das Shirt ist super und ich hoffe der Mai macht es wieder gut, was der April vermurkst hat zwecks Wetter
    Liebe Grüße

    Reply
    • 28. April 2017 at 11:08
      Permalink

      Oh ja, das hoffe ich auch. Bitte im Mai konstant 22 Grad und Sonnenschein, vielen Dank 😀

      Reply
  • 27. April 2017 at 18:10
    Permalink

    Hallo danke für den interessanten Bericht, ein schöner und bunter Mix.Mich lachen am meisten die Schalen und das T-Shirt an.ich muss zugeben, ich kann mich mit Müsli nicht erwärmen, da bleibe ich lieber bei meinen Brötchen mit Butter oder Marmelade bzw. Honig oder mal Joghurt natur. lg

    Reply
    • 28. April 2017 at 11:05
      Permalink

      😀 Naturjoghurt mit Müsli schmeckt aber auch ganz lecker 😛

      Reply

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: