Unboxing Glossybox Salsa Summer Nights

Man merkt, dass inzwischen die Hälfte des Monats Juni auch schon wieder ins Lande gezogen ist, denn nach und nach sind alle Aboboxen bei mir eingetroffen. So auch in diesem Monat die Glossybox, welche im Juni unter dem Motto „Salsa Summer Nights“ steht. Wieder so ein Thema, welches man weitgehend interpretieren kann. Für mich passen dazu rote Lippen, rote Nägel, sinnliche Augen-Make-ups und schöne Hochsteckfrisuren. Mal sehen, ob das Thema auch als solches umgesetzt wurde.

Unboxing Glossybox Juni 2017 Salsa Summer Nights

Vorab kann ich dazu sagen, dass ich die Sneak Peaks erfolgreich weggeklickt habe um mir die Überraschung vorab nicht verderben zu lassen. Das erste Auspacken und meine Meinung sind somit noch nicht vorab beeinflusst worden. Also, schauen wir mal in die Box. Deckel auf und los geht’s!

 

Luxie Onyx Noir Small Contouring Face Brush von Luxie Beauty (UVP 20,60 EUR)

Kosmetikpinsel kann Frau nicht genug haben. So jedenfalls meine Meinung, allerdings nur, wenn es sich auch um gute Pinsel handelt. Von Luxie wurde ich in der Vergangenheit schon positiv gestimmt, somit freue ich mich auch über diesen Pinsel. Auch wenn ich selbst eher selten Contouriere, kann man den Pinsel gut gebrauchen. Übrigens ist dieser Pinsel vegan und frei von Parabenen. Sobald es nicht mehr so heiß ist und das Make-up dann auch wieder ein wenig „dicker aufgetragen“ wird, wird dieser Pinsel sicherlich zum Einsatz kommen.

 

Fierce Flicks von Ciaté London (UVP 18,- Euro)

Ein stolzer Preis für einen Eyeliner. Eyeliner gehört bei mir zum alltäglichen Make-up und ohne diesen bin ich eher selten anzutreffen. Besonders wenn es sich um einen ganz normalen Tag handelt, greife ich auf einen kleinen, filigranen Wing zurück und da muss die Spitze schon präzise sein. Auf den ersten Blick macht der Eyeliner ein gutes Bild, ob der Lidstrich auch den ganzen Tag übersteht, werden wir sehen.

 

Nano von invisibobble (UVP 3,95 EUR)

Im Prinzip bin ich ziemlich begeistert von den invisibobbles. Ich verwende diese Art der Haargummis nun schon seit knapp zwei Jahren und ja, ich finde sie einfach praktisch. Ich reiße mir weniger Haare damit aus, habe keinen hässlichen Knick in den Haaren, wenn ich sie länger trage und sie sind meiner Ansicht nach auch strapazierfähiger als normale Haargummis. Leider finde ich die Farbe hier ganz schrecklich, denn besonders bei meinen schwarzen Haaren sticht diese natürlich extrem hervor. Für spezielle Looks mögen diese Mini-invisibobbles zwar sicher gut geeignet sein, aber sobald man diese eben sieht, schaut das bei mir nicht mehr gut aus. Ich bin eher nicht begeistert von diesem Produkt.

 

Iconails Gel Lacquer 05 von CATRICE cosmetics (UVP 2,99 EUR)

Da ist er ja, der rote Nagellack, den ich bereits in der Box vermutet habe. Die Lacke von Catrice nutze ich schon seit einigen Jahren nicht mehr, da mich die Qualität letztmalig ziemlich enttäuscht hat. Wie das bei diesem neuen Lack aussehen wird, wird sich zeigen. Die Farbe gefällt mir auf jeden Fall schon mal und passt zum Thema. Laut Catrice soll dieser Nagellack bis zu sieben Tage halten und das sogar ohne Top Coat.

 

Hairspray Strong Aerosol von Rausch (UVP 4,80 EUR)

Haarspray im Handtaschenformat finde ich immer sehr praktisch. Den Hersteller „Rausch“ kannte ich zuvor noch gar nicht und ich bin schon gespannt darauf, diesen auszuprobieren. Bei meinen langen und noch dazu schweren Haaren muss das Haarspray schon was auf dem Kasten haben, damit ich es für gut befinden kann.

 

Beauty von Quickcap (Probe)

Nicht schon wieder. Irgendwie verfolgt mich das Quick Cap inzwischen seit gut 1,5 Jahren. Immer wenn ich es vergesse, habe ich es wieder in einer Box. An und für sich schmeckt dieser Drink gar nicht mal schlecht, allerdings ist mir der Faktor Umweltverschmutzung einfach zu groß. Die Plastikflasche werde ich sicher nicht weiter verwenden und die Cap, in welcher sich das Pulver befindet, wird auch einfach nur weggeworfen. Nicht so toll…

 

Also das Thema wurde auf jeden Fall getroffen. Rote Nägel, dramatische Wings und die richtigen Produkte für tolle Frisuren waren in der Box. Warum bin ich denn trotzdem nicht begeistert? Irgendwie fehlt mir seit geraumer Zeit der „Wow“-Effekt bei der Glossybox. Ja, der Kosmetikpinsel ist klasse, aber wenn es sich um einen Lidschattenpinsel gehandelt hätte, hätte ich mich mehr gefreut. Bei den invisibobbles stört mich die Farbe, Catrice mag ich nicht und von Quick Cap bin ich nicht begeistert. Insgesamt ist die Box solide, das Preis-Leistungs-Verhältnis ist gut, aber irgendwie ist nichts wirklich Neues dabei.

Wie seht ihr das? Gefällt euch der Inhalt?

eure

3 thoughts on “Unboxing Glossybox Salsa Summer Nights

  • 21. Juni 2017 at 8:21
    Permalink

    oh nice – schöne sachen -ps. ich liebe die farbe der haargummis _ die passen überall dazu :* man kann die auch gut mit eigenhaar abdecken … lg tanja

    Reply
  • 21. Juni 2017 at 12:40
    Permalink

    Ich bin schon seit längerem auf die Glossybox Young umgestiegen. Bessere Produkte, vorallem in Fullsize. Aber diese Haargummis sind ja mal zuckersüß. Bei meinem feinen Hast muss ich die normalen InvisiBobbles immer 3x drumwickeln, was dann auch schon wieder dumm aussiehst. Ich muss mir die kleinen Dinger echt mal anschauen!!!

    Reply
  • 21. Juni 2017 at 19:39
    Permalink

    Schade, die Auswahl der Produkte sieht wirklich sehr enttäuschend aus. Die Sachen sehen so lieblos zusammengestellt aus. Die Catrice Lacke mag ich wirklich sehr, aber wie so oft sind die typischen Rot-Töne in solchen Beauty Boxen.Ein richtiges Highlight ist wirklich nicht dabei.

    Liebe Grüße
    Sophia
    http://sophiaskleinewelt04.blogspot.de/

    Reply

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: