TeaTime #bb2g

Zeit für ein Tässchen Tee oder auch zwei? In den warmen Sommermonaten trinke ich – ich weiß nicht ob es auch da auch so geht – relativ wenig Tee. Es ist mir einfach zu warm, da greife ich lieber auf erfrischende Kaltgetränke oder Eistee zurück. Bis man einen heißen Tee aufgebrüht hat und dieser dann wieder abgekühlt ist, um richtig zu erfrischen, dauert es mir ehrlich gesagt immer zu lange. Eistee hat mir normalerweise zu viele Kalorien, bleibt also nur noch Wasser oder zur Kalorienbombe greifen, nicht wahr? Nein: Dank TeaTime gibt es jetzt eine neue Alternative und genau diese möchte ich euch heute präsentieren.

TeaTime

Anzeige

Wenn ich „TeaTime“ höre, muss ich unweigerlich an London, die Queen und auch an „Brexit“ denken. Tja, der Tee und die Teatime kommen schließlich aus England aber halt, das Produkt, welches ich euch heute vorstelle, kommt gleich von nebenan: Aus Österreich! Die österreichische Teemanufaktur (ja, wieder eine Manufaktur, von der ich spreche) hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Natur als Quelle der Energie, Gesundheit und des Wohlbefindens zu sehen. Die Manufaktur produziert nachhaltig und es handelt sich hier um keine Massenware. Qualität steht hier weit vor Quantität. Es werden nur rein natürliche Produkte, mit ausgewählten Zutaten produziert und künstliche Inhaltsstoffe haben hier keinen Platz. Das ist wieder so ein Punkt, denn ich grandios finde, denn warum soll man Chemie in ein Produkt packen, wenn es auch auf natürlicher Basis geht?

 

TeaTime03

 

TeaTime steht für reinen Tee auf natürlicher Basis. Aufgießen und sofort genießen. In dieser heutigen, schnelllebigen Zeit, spart man sich schließlich auch jede Sekunde. Mein Tag sollte aktuell auch mindesten 50 Stunden haben und alles, was eine Zeitersparnis mit sich bringt und dabei auch noch gesund ist, ist hier sehr willkommen.

 

TeaTime02

 

Bei TeaTime handelt es sich um echten Tee in konzentrierter Form, welcher sich in der praktischen und wieder verschließbaren Glasflasche befindet. Je nach Lust und Laune kann man diesen Tee sowohl mit heißem, als auch mit kaltem Wasser aufgießen und braucht diesen nicht noch extra ziehen lassen. Man kann ihn direkt genießen. Der Durst wird hier sofort gelöscht und dabei hat dieses leckere Getränk gerade einmal ca. 6 kcal auf 100 ml des fertigen Getränks.

 

TeaTime01

 

Damit es auch nicht langweilig wird, gibt es eine große Auswahl an verschiedenen Tees im Sortiment. Neben den drei Klassikern (Roibush Tee, Grüner Tee – China Drache und Früchtetee-Beerenmix) gibt es sowohl ein Sortiment für den Sommer, als auch eines für den Winter. An trinkfertige Eistees und Spezialitäten in Form von sogenannten Tee-Likören wurde auch gedacht. Der Likör interessiert mich übrigens besonders und ich bin mir sicher, dass ich diesen auch bald noch verköstigen muss.

 

TeaTime00

 

Zurück zum „normalen“ Tee: Schmeckt das denn auch? Ich habe die Sorten Ingwer-Hagebutte und Grüner Tee – China Drache zum Testen bekommen und kann euch sagen, dass diese richtig lecker sind. Sowohl im heißem, als auch im kalten Zustand ein wahrer Genuss. Man schmeckt hier keinen Unterschied zu „normalen“ Tees, es geht eben einfach nur viel schneller. Besonders als Durstlöscher für die heißen Tage genieße ich meinen Tee am liebsten mit Eiswürfeln. Einfach toll, schnell gemacht und super lecker!

 

Fazit

Toll! Der Geschmack steht hier im Vordergrund und die Tatsache, dass hier rein natürliche Inhaltsstoffe verarbeitet werden, sagt mir auf jeden Fall zu. Die nachhaltige Produktion, dass die Tees äußerst kalorienarm sind und sich auch lange aufbewahren lassen… ich fange schon wieder an zu schwärmen. Teeliebhaber aufgepasst: Probiert diese Tees einfach selbst einmal aus und lasst euch überzeugen!

 

badge-neu2-150x150

Für weitere Infos zu unserem 3. Bloggertreffen, den Sponsoren und zukünftigen Events, besucht uns doch einfach auf unserer Eventseite Blog Better 2Gether.

eure

SIGNATUR

PRSAMPLE

2 thoughts on “TeaTime #bb2g

  • 10. August 2016 at 8:09
    Permalink

    Hallöchen,
    da ich wirklich sehr gerne Tee trinke – im Sommer übrigens auch lieber kalt als warm – spricht mich Teatime natürlich sofort an. Müsste ich glatt mal ausprobieren! 🙂

    Viele Grüße
    Bloody

    Reply
  • 10. August 2016 at 8:58
    Permalink

    Hallo, danke für den Bericht. Ich trinke eher Tee im Winter, aber gegen kalten Tee im Sommer habe ich nichts, im Gegenteil. An heißen Tagen wäre der ideal, spricht mich an. Muss da mal gucken, wenngleich ich keinen mit Ingwer probieren würde. Damit kann man mich jagen. Ingwer und ich werden keine Freunde. Likör klingt ja gut. Bin dann gespannt auf den Bericht, wenn Du den mal testest. Liebe Grüße

    Reply

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: