St. Moritz von Klarstein im Test

Puh, an einem Tag denkt man, der Frühling steht schon vor der Tür und ist zum Greifen nahe und am nächsten Tag rieselt der Schnee schon wieder. Okay, wir haben schließlich auch erst Mitte Februar und stecken damit noch mitten im Winter, da ist es ganz logisch, dass es zeitweise noch richtig frostig ist. Blöd nur, wenn man so eine Freustbeule ist, wie ich es bin. Mir ist ständig kalt und das kann schon ganz schön nerven. Besonders wenn man abends auf der Couch sitzt, gemütlich einen Film sehen will und dann vor sich hin fröstelt. Ihr müsst wissen, dass unsere Wohnung nicht allzu toll isoliert ist, das Wohnzimmer den größten Raum der Wohnung darstellt und noch dazu über drei Außenwände verfügt. Die Heizkörper allein schaffen es da manchmal nicht, ein wohlig warmes Gefühl zu zaubern und noch dazu wird damit die Luft unheimlich trocken. Eine Alternative musste her um dem Frösteln entgegenzuwirken!

 

Der St. Moritz Elektrischer Kamin Heizlüfter von Klarstein

KlarsteinStMoritz07

Natürlich stand der Gedanke auch im Raum, dass wir uns vielleicht doch einen richtigen Holzofen anschaffen könnten. Allerdings bei einer Mietwohnung und der Preislage eine nicht ganz optimale Lösung. Der Gedanke wurde bald wieder verworfen und ich habe mich online auf die Suche nach einer besseren Alternative gemacht. Und wo wurde ich dann fündig? Natürlich bei Klarstein! Neben tollen Geräten im Bereich von Klimaanlagen gibt es auch das Gegenstück – Elektrische Kamine und Heizungen. Meine Wahl war schnell getroffen und ich entschied mich für den St. Moritz elektrischen Kamin Heizlüfter. Hierbei handelt es sich um einen elektrischen Kamin, bzw. Heizlüfter mit 1.800 Watt Leistung.

KlarsteinStMoritz00

Wenn man sich so auf dem Markt umsieht, findet man unzählige Heizlüfter in den verschiedensten Preisklassen, jedoch sind die meisten einfach absolut nicht schön anzusehen. Das ist beim St. Moritz ganz anders. Bereits auf den Bildern in der Online-Präsenz hat es mir dieser Kamin angetan, denn ein bisschen nostalgisch sieht er ja schon aus. Optik ist für mich ein großes Entscheidungskriterium, besonders wenn ein Produkt immer präsent ist. Nun aber erst ein paar technische Infos und Details für euch, bevor ich euch meine eigene Meinung mitteile.

KlarsteinStMoritz03

Der Heizlüfter verfügt über eine Leistung mit bis zu 1.800 Watt. Man kann diese einfach regulieren, indem man auf der Bedienarmatur entweder einen Schalter (900 Watt) oder beide Schalter (die doppelte Leistung) umlegt. Hie Heizleistung kann durch den links befindlichen Drehknopf stufenlos eingestellt werden. Die  Bedienarmatur ist leicht zugänglich und dennoch geschickt versteckt worden, denn diese befindet sich hinter der vorderseitigen Klappe, welche an eine kleine Schublade erinnert.

KlarsteinStMoritz04

Was wäre ein Kamin ohne Feuer? Ganz genau: Langweilig! Hier haben wir eine wunderbar realistische Simulation lodernder Flammen, welche man in Punkto der Helligkeit stufenlos einstellen kann. Hierfür dreht man einfach den rechts befindlichen Drehknopf. Natürlich kann man, wenn man das möchte, auch einfach nur die dekorativen Flammen lodern lassen, ohne das Zimmer zu heizen und auch umgekehrt. Demzufolge kann man den kleinen Kamin auch einfach nur als dekoratives Element nutzen oder auch einfach nur „heimlich“ damit heizen. Apropos heimlich: Auch wenn der St. Moritz Kamin über eine starke Leistung verfügt und die Räume schnell aufheizen kann, ist er dennoch wunderbar leise. Wenn der Fernseher nebenbei läuft, hört man ihn zum Beispiel überhaupt nicht. Sofern keine andere Geräuschkulisse vorhanden ist, vernimmt man auch nur ein leises Brummen.

KlarsteinStMoritz01

Für die Stromversorgung braucht dieser besondere Heizlüfter 230V / 50 Hz. Also auch kein extremer Stromfresser 😉

Ich habe den St. Moritz Kamin nun seit ein paar Wochen in Gebrauch und könnte glücklicher nicht sein. Bei der Lieferung werden sowohl der Kamin selbst, als auch die Füße dazu geliefert. Diese werden einfach nur noch angeschraubt und schon kann man den Kamin in Betrieb nehmen. Beim ersten Benutzen riecht er noch leicht nach Kunststoff, was sich aber binnen kürzester Zeit verflüchtigt. Durch das relativ hohe Gewicht von 14 Kilo verfügt dieser Kamin über einen sicheren Stand und hält auch meinen herumwirbelnden Katzen mühelos stand.

KlarsteinStMoritz02

Besonders Loki spielt gerne Dekoration und sitzt auf dem Kamin. Zur Verarbeitung kann ich nur eins sagen: Tip top! Der Kamin sieht super aus und wäre er etwas größer, könnte man denken, dass es sich hierbei um einen echten Holzofen handeln würde.

KlarsteinStMoritz05

Durch die angenehme Feuer-Illusion wird unser Zimmer nun oft in diesen romantischen Schein gehüllt, welcher perfekt für gemütliche Abende auf der Couch geeignet ist. Irgendwie beruhigend, muss ich schon zugeben.

KlarsteinStMoritz06

Die Wärme selbst, die der Kamin abgibt, ist mit Heizungswärme gar nicht zu vergleichen, denn sie ist viel angenehmer. Unserer Meinung nach wird die Luft auch bei weitem nicht so trocken, wie bei der Verwendung von anderen Heizgeräten. Es ist schon vergleichbar mit der lauschigen Wärme eines richtigen Holzofens. Im Nu wird unser großes Wohnzimmer aufgeheizt und das Frieren hat damit auch endlich ein Ende! Das alles ohne ständiges Holz schleppen, säubern und auch ohne den lästigen Kaminkehrer 😉

KlarsteinStMoritz09

Noch etwas Gutes: Der Kamin selbst wird nicht heiß, nur der untere Bereich, an dem das Gebläse angebracht wird, heizt sich auf. Somit ist die Gefahr von Verbrennungen auf ein Minimum reduziert worden.

KlarsteinStMoritz08

Fazit

Ich könnte glücklicher nicht sein, denn endlich habe ich kleine Frostbeule eine Möglichkeit gefunden, komfortabel, schnell und optisch ansprechend mein Wohnzimmer zu heizen. Durch die Größe von 38 x 59 x 26cm passt St. Moritz auch optimal in jeden Raum. Hätte man keine Katzen, könnte man den Kamin auch noch hübsch dekorieren 😉

Mit einer UVP von 119,90 Euro ist das Geld hier auf jeden Fall gut investiert und ich möchte meinen kleinen Kamin nun keinesfalls mehr missen, denn auch im Frühling gibt es kalte Tage, an denen ich lieber den St. Moritz nutze, als die Heizung aufzudrehen.

eure

SIGNATUR

PRSAMPLE

7 thoughts on “St. Moritz von Klarstein im Test

  • 19. Februar 2016 at 7:47
    Permalink

    Der sieht aber gemütlich aus und sorgt sicher auch für eine romantische Stimmung
    Liebe Grüße

    Reply
    • 22. Februar 2016 at 8:23
      Permalink

      Romantisch und richtig kuschelig 🙂 Jetzt, wo ich krank war, habe ich den kleinen Kamin erst nochmal richtig zu schätzen gelernt 🙂

      Reply
  • 19. Februar 2016 at 9:21
    Permalink

    Hallo, wir haben zu Hause auch einen elektrischen Kamin, der auch sehr oft als „Heizungsersatz“ herhalten muss. Unser ist zwar nicht von Klarstein, aber auch ihn möchte ich nicht mehr missen. Unser ist auch etwas größer und – da wir ein sehr helles Wohnzimmer haben – in weiß gehalten. Zur Weihnachtszeit steht oben auf der Ablage immer meine „Weihnachtsstadt“. Das sieht so schön aus…Vielen lieben Dank für den schönen Beitrag. Liebe Grüße von britti

    Reply
    • 22. Februar 2016 at 8:22
      Permalink

      Hi meine liebe Britti 🙂
      Danke für deinen Kommentar. Ja, so ein größerer, elektrischer Kamin in weiß hätte mir auch gefallen (gibts auch von Klarstein), aber der würde bei uns nicht in die Wohnung passen. Auch wenn unsere Wohnung relativ groß ist, haben wir nahezu überall Dachschrägen und da ergibt sich immer das Problem, dass man solche dekorativen Elemente schlecht stellen kann. Leider… aber irgendwann bekomme ich auch so einen großen Kamin 😀 Spätestens im eigenen Haus in ein paar Jahren 😉

      Reply
  • 19. Februar 2016 at 11:43
    Permalink

    Wow ein Hammer tolles teil

    Reply
  • 17. Oktober 2016 at 13:19
    Permalink

    Wir haben einen echten Kamin zu Hause, aber bei meiner Schwägerin steht auch so ein elektrischer Kamin und ich finde, dass dagegen nichts auszusetzen ist. Spendet Wärme und Gemütlichkeit und gerade wenn man in einem Haus oder einer Wohnung ohne Kamin wohnt, bietet sich so ein Gerät schon sehr gut an!

    Reply
    • 18. Oktober 2016 at 10:42
      Permalink

      Danke für deinen Kommentar Oliver! Ja, bei uns in der Wohnung besteht leider auch keine Möglichkeit für einen richtigen Kamin, deswegen wollten wir schon lange eine Alternative 😉

      Reply

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: