Schöne Haare beim Festival mit Batiste

Anzeige

Der Sommer gibt momentan Vollgas und genau jetzt ist die Zeit der Open Airs, Festivals und Co. So schön das auch ist, so viele Schattenseiten bringt das aber auch mit sich. Überfüllte Duschmöglichkeiten, sie oft auch alles andere als angenehm sind, sind nur ein Beispiel. Auch wenn ich in diesem Jahr auf kein Festival fahre, kenne ich die Problematik. Besonders bei hohen Temperaturen sehen die Haare oft schon am zweiten Tag nach dem Waschen platt aus. Wie gut, dass Trockenshampoo hier eine tolle Alternative bietet. Schnell mal einsprühen und man kommt einen weiteren Tag ohne Haarwäsche aus.

Batiste und der Festival-Look

Aber Trockenshampoo ist nicht gleich Trockenshampoo. Besonders bei dunklen, oder in meinem Fall dunkel gefärbten, Haaren, ist Vorsicht geboten. Viele Trockenshampoos hinterlassen einen unansehnlichen Grauschleier auf dem Haar oder „zaubern“ einen Schuppeneffekt ins Haar. Das wollen wir natürlich nicht und deswegen greife ich in diesem Fall gerne auf Batiste zurück.

 

 

Nicht nur zum Festival, auch an einem Tag, an dem man mal wieder verschlafen hat und schnellstens los muss, kommt das Haarewaschen gerne mal zu kurz. Auch hier kommt bei mir gelegentlich Trockenshampoo zum Einsatz. Wenn es so heiß ist, wie gerade im Moment, passiert das schließlich gerne mal. Durch die hohen Temperaturen, welche auch Nachts herrschen, bekommt man die Wohnung oft nur schlecht kühler. In unserem Fall spreche ich übrigens von einer nicht isolierten Dachgeschosswohnung… mehr brauche ich glaube ich dazu nicht zu sagen, nicht wahr? Oft sind es da erst die frühen Morgenstunden, in denen man ein wenig Schlaf findet und genau dann klingelt der Wecker. Oft befinden wir uns genau dann erst in der Tiefschlafphase und ignorieren das lästige Geklingel. Sobald man dann endlich mal mehr oder weniger wach ist, bleibt kaum mehr Zeit zum Stylen und ja, da kommt der Griff zum Trockenshampoo gerade recht. Batiste hat gerade übrigens zwei neue Sorten auf den Markt gebracht, welche ich in den letzten Wochen ausgiebig testen konnte.

 

Batiste Tropical

Nicht nur die Optik, sondern auch der Duft spielt beim Trockenshampoo eine große Rolle. Die Haare sollen wieder fluffig werden, frischer aussehen und dazu natürlich auch noch gut riechen. Bei Tropical hat man Beides. Schon beim Sprühen spürt man das Urlaubs-Feeling in sich aufkeimen. Der Duft von Kokosnuss ist hierbei angenehm und nicht zu aufdringlich. Egal ob nun die Haare offen getragen, oder im Anschluss noch gestylt werden sollen, das Trockenshampoo meistert beide Varianten im Nu. Durch das Trockenshampoo erlangt das Haar wieder mehr Griffigkeit, ohne dabei fettig zu wirken und genau dadurch kann man auch schnell noch eine Flechtfrisur zaubern. Ein wenig Volumen bekommt das Haar auch bei der Verwendung und dieses Volumen hält auf jeden Fall einen Arbeitstag lang her. 3,99 Euro sind dafür eine absolut sinnvolle Ausgabe.

 

Batiste Heavenly Volume

Eigentlich habe ich genug Volumen, aber bei den zum Teil tropischen Temperaturen fällt mein Haar nun doch gerne einmal in sich zusammen und sieht dabei richtig platt aus. Genau aus diesem Grund habe ich zum Teil auch zur Volumen-Variante des Trockenshampoos gegriffen. Nach der Verwendung (Dose erst mal gut schütteln, dann eine Haarsträhne abtrennen und aus ca. 20 cm Abstand auf den Haaransatz sprühen. Mit den Fingern gut einmassieren und dann die überschüssigen Reste einfach ausbürsten) erscheint das Haar optisch voller und bekommt direkt wieder mehr Volumen. Auch hier hält das Volumen mindestens einen Arbeitstag her und so macht es auch nichts, wenn man die Haare eben mal einen Tag lang nicht wäscht. Hier kosten die 200ml übrigens 4,99 Euro.

 

 

Optisch sind beide Dosen ein absolutes Highlight. Wer dem neuen Flamingo-Trend folgt, wird sicherlich schnell zu „Tropical“ greifen und wer einen starken Auftritt hinlegen will, wahrscheinlich zu „Heavenly Volume“. Ansprechendes Design, tolle Wirkung. Ich bin immer wieder von Batiste begeistert, denn meine Haare sehen nach der Verwendung einfach gut aus. Sie verkleben nicht, werden nicht beschwert und es bleiben auch keine unschönen Rückstände im Haar. Die neuen Sorten von Batiste gibt es übrigens bei dm und bei Douglas.

Und, habt ihr schon Trockenshampoo-Erfahrungen machen können? Lasst es mich wissen!

eure

4 thoughts on “Schöne Haare beim Festival mit Batiste

  • 27. Juni 2017 at 22:59
    Permalink

    Das ist eine gute Tipp, endlich mal ein Trockenshampoo, das gut riecht und für dunkle Haare geeignet ist. Bei meinen roten Haaren sieht das immer schrecklich aus, da werde ich morgen einmal bei DM vorbeischaun.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    Reply
  • 28. Juni 2017 at 12:48
    Permalink

    Hallo Alaminja,
    ich liebe das Batiste Medium & Brunette.
    Das Heavenly Volume habe ich auch neu zu Hause rumstehen.
    Liebe Grüße
    Nancy
    OrangeCosmetics

    Reply
  • 30. Juni 2017 at 16:28
    Permalink

    Ich war immer super zufrieden mit Batiste bis irgendwann dieser Punkt kam.. Irgendwann hat mein Haar gesagt „Nö ich mag kein Trockenshampoo mehr“ Sofern ich es benutze, bekomme ich Schuppen. Ich würde es super gerne wieder testen, habe aber mittlerweile Angst davor.

    Liebe Grüße
    Sophia
    http://sophiaskleinewelt04.blogspot.de/

    Reply
  • 1. Juli 2017 at 21:55
    Permalink

    Genau das ist mein Lieblingsprodukt geworden 🙂
    Für den extra Tag Frische oder auch wenn mal die Frisur nicht sitzt super. Der Duft ist total angenehm und ich kaufe es schon eine ganze Weile immer wieder nach.
    Auch ein wichtiger Punkt: das man es bei DM bekommt macht die Sache um einiges leichter – man muss also nicht erst wo bestellen und dann evtl auch noch Versandkosten zahlen.

    Liebe Grüße,
    Annika

    Reply

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: