Goldwell setzt auf Grün

ProjectZ4tuerkis

Immer wieder spreche ich von veganem, glutenfreiem und einfach gesundem Essen – gut, dass wir unserem Körper hier etwas Gutes tun, aber wie ist es beim Thema Beauty und Kosmetik? Ich bin schon lange ein Fan von Naturkosmetik, jedoch mag ich hier auch noch lange nicht alles. Viele Produkte riechen einfach zu muffig oder haben dann doch keine so natürlichen, tollen Inhaltsstoffe. Aber wie ist das bei den Haaren? Haarpflege ist etwas, was bei mir ganz groß geschrieben wird und warum sollen wir hier nicht auch einmal die „grüne Variante“ ausprobieren? Da Libuté auch einer der Sponsoren unseres #ProjectZ4 Bloggertreffens war, bot sich mir hier die Gelegenheit!

Goldwell Dualsenses Green

Bei der Dualsenses Green Serie handelt es sich um eine Serie von Goldwell, die auf natürliche Inhaltsstoffe setzt. So wird hier bei allen Produkten auf Silikone, Farbstoffe, Parabene und natürlich auch Mineralöle verzichtet, was ja schon gar nicht schlecht klingt. Aber kann hier auch der gewohnte Effekt erzielt werden? Die Inhalte Aloe Vera, weißer Tee, und Shea Milch klingen im ersten Augenblick auf jeden Fall überzeugend, aber schauen wir uns doch explizit das Shampoo an, welches ich ausprobieren konnte:

LibuteGoldwell00

Goldwell Dialsenses – Green Real Moisture Shampoo

Dieses Shampoo ist sowohl für normales als auch für feines Haar geeignet. Auch wenn ich eher dickes Haar habe, habe ich es ausprobiert. Das Haar wird durch dieses Shampoo auf sanfte und natürliche Weise gereinigt und dabei wird ihm auch noch Kraft und Schutz verliehen.

Die Inhaltsstoffe, welche aus 100-prozentig biologischem Anbau stammen, spenden dem Haar Feuchtigkeit und kräftigen es.

Durch die enthaltene Aloe Vera wird das Haar optimal mit Feuchtigkeit versorgt, was bei meinen trockenen Spitzen immer ein Thema ist. Durch den weißen Tee wird das Haar auch nach dem Waschen vor Umwelteinflüssen geschützt und genau das ist es doch, was wir wirklich wollen. Gepflegte Haare, die widerstandsfähig sind und dass Spliss dabei auch noch verhindert wird.

LibuteGoldwell01

Optisch ist dieses Shampoo jetzt nicht unbedingt ein Highlight, aber der grüne Inhalt wird meiner Ansicht nach auch schon an der Optik der Flasche erkennbar. Die wichtigsten Infos finden sich auf der Vorderseite der Flasche und mit einem Inhalt von 250 ml zum Preis von 8,82 Euro (UVP 13,30 Euro) kann man jetzt auch nicht so viel verkehrt machen. Die Flasche lässt sich nicht durch einen Schraubverschluss, sondern durch einen einfachen Kippmechanismus im Deckel öffnen. Da die Flasche selbst von der Konsistenz eher weich ist, kann man diese leicht drücken um das Shampoo zu entnehmen. Achtung: Sofern die Flasche noch relativ voll ist, kommt hier gleich mal ein ganzer Schwall an Shampoo, also bitte vorsichtig 😉

LibuteGoldwell02

Das Shampoo duftet angenehm zitrisch und frisch, was mir besonders für den Frühling und Sommer zusagt. Man benötigt relativ wenig von dem Produkt, um auch dicke und lange Haare damit zu waschen. Das Shampoo lässt sich leicht in die Haare einarbeiten, schäumt angenehm auf und lässt sich auch mühelos wieder auswaschen.

Der erste Eindruck war schon einmal positiv. Wie sieht es aber nun nach dem Waschen aus? Leider muss ich meine Haare immer (außer im Hochsommer) trocken föhnen. Klar, das schädigt das Haar, aber wenn man es sonst so gar nicht rocken bekommt, hat man leider keine andere Alternative. Beim ersten Versuch, mein Haar in noch feuchtem Zustand zu kämmen, habe ich kläglich versagt. Okay, meine Haare sind immer ziemlich widerspenstig, wenn sie nass sind und das sagt noch nicht viel aus. Also habe ich die Haare erst einmal trocken geföhnt, bevor ich mich am Kämmen versucht habe. Hier bin ich leider nicht begeistert, denn das war eine regelrechte Tortur. Kämmbarkeit: Mangelhaft. Der seidige Glanz, welchen die Vorderseite der Flasche verspricht, ist in angemessenem Ausmaß vorhanden. Ich bin nicht begeistert, aber meine Haare sehen jedenfalls gesund und gepflegt aus und das ist das Wichtigste.

LibuteGoldwell03

Meine Haare laden sich nicht statisch auf, die werden durch das Shampoo auch nicht beschwert, aber die Kämmbarkeit hat mich enttäuscht. Vielleicht würde das in Kombination mit einem Conditioner aus der Serie besser werden. Da mein Ansatz gerne schnell fettet, muss ich auch hier meine Haare auf jeden Fall alle zwei Tage waschen, auch das konnte mich nur bedingt begeistern.

Fazit

Naja. Nicht schlecht, aber nicht ganz das, was ich mir für meine Haare vorstelle. Klar, die Inhaltsstoffe sprechen schon für sich, aber das Shampoo konnte mich dennoch nicht komplett überzeugen. Vielleicht lag es auch nur an meinen Haaren, aber die fehlende Kämmbarkeit (auch nach mehreren Wäschen über ein paar Wochen hin) ist für mich ein K.O.-Kriterium.

eure

SIGNATUR

PRSAMPLE

One thought on “Goldwell setzt auf Grün

  • 15. April 2016 at 10:16
    Permalink

    Huhu

    Das hört sich so an, als ob das Shampoo wie für mich gemacht ist. Ich liebe solch frische Dufte total gern.

    Sonnige Grüße
    Franzy

    Reply

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: