DIY Lipbalm – verpackt mit all in packaging

Heute schon geküsst? Heute ist schließlich der internationale Tag des Kusses und den müssen wir doch auch zelebrieren, oder? Ich habe zwar bisher nur einen Kuss von meinem Liebsten bekommen, aber so ist das nun mal, wenn man arbeiten gehen muss. Noch ist aber der Tag nicht vorbei und solange ich noch Zeit habe, bis er von der Arbeit kommt, kümmere ich mich um meine Lippenpflege. Lippenpflegeprodukte gibt es wie Sand am Meer, aber wo weiß man schon genau, was wirklich drin ist? Lange Rede, kurzer Sinn: Ihr wisst inzwischen mit Sicherheit, dass ich es liebe, mich in DIY zu üben und warum nicht auch einfach mal selbst Lipbalm herstellen? Es ist gar nicht schwer!

DIY Lipbalm – verpackt mit all in packaging

Anzeige

Wenn man sich die Inhaltsstoffe so mancher Lippenpflegeprodukte ansieht, wird einem schnell bewusst, dass diese alles tun, nur nicht pflegen. Manchmal ist man auch allergisch auf einen der Inhaltsstoffe oder mag diesen nicht. Wenn man dann zum Thema Naturkosmetik umschwenkt, kann man schon tolle Lippenpflegeprodukte finden, aber diese sind oft teuer oder riechen ein wenig seltsam. Da ich ein kleiner Lippenpflege-Junkie bin, habe ich mir gedacht, ich könnte doch auch mal so einen kleinen Lippenbalsam selbst machen. Bei Pinterest findet man schließlich die tollsten Bilder und ja, ich hatte mir den Gedanken in den Kopf gesetzt und musste es einfach selber ausprobieren.

DIYLipbalm01

Bevor ich nun aber zum Inhalt und den DIY komme, möchte ich euch All in packaging kurz vorstellen. Dieser Onlineshop bietet euch nämlich genau das, was ihr braucht, wenn ihr eure Kosmetik selbst herstellen möchtet: Die richtigen Verpackungen! Ob jetzt für Lippenbalsam, Body-Scrubs, Cremes oder Seifen: Hier findet ihr eine große Auswahl an Tiegeln, Gläschen oder auch Flaschen. Auch an Plastik-Flaschen, Zerstäuber und Tuben wurde gedacht. Die Preise sind für mich auch unschlagbar.

DIYLipbalm00

Einer der von mir verwendeten Macarons kostet gerade einmal um die 71 Cent – wenn ihr größere Mengen bestellt, sinken die Preise sogar nochmal. Finde ich richtig cool und ich weiß schon jetzt, dass ich mir mit Sicherheit noch Nachschub holen werde. Jetzt aber zu dem, worauf ihr sicherlich schon wartet: DAS DIY!

 

Zutaten

DIYLipbalm02

Ohne Zutaten geht natürlich gar nichts. Ihr braucht nicht viel und könnt auch ein wenig variieren, aber ich zeige euch erst einmal, was ich verwendet habe:

10 g Bienenwachs-Chips

10 g Kakaobutter-Chips

20 g Jojoba-Öl

10 g Honig

Ein paar Tropfen ätherisches Öl (oder eben Back-Aroma)

 

Zubereitung

Heute kochen wir uns einen leckeren Lippenbalsam hihi. Klingt witzig, nicht wahr? Das „Kochen“ geht übrigens einfach und schnell. Schmelzt dazu einfach die Bienenwachs-Chips über dem Wasserbad und gebt die Kakaobutter-Chips dazu. Sobald diese geschmolzen sind, fügt Jojoba-Öl und Honig hinzu. Rührt ein paar Mal um und schon habt ihr eine flüssige Masse, welche sich perfekt miteinander verbunden hat. Zum Schluss gebt ihr noch ein paar Tropfen von eurem Öl für den Duft hinzu. Ich habe mich hier für Back-Aroma entschieden, da ätherische Ölte doch oft eher reizend sind als diese Aromen. 3-4 Tropfen sollten ausreichen. Ich habe hier übrigens einmal Buttervanille-Aroma und einmal Zitronen-Aroma verwendet – davor müsst ihr die Masse natürlich aufteilen, wenn ihr mehrere verschiedene Aromen benutzen möchtet!

DIYLipbalm04

Ich habe nun einen großen Plastiklöffel zur Hilfe genommen und den noch flüssigen Lippenbalsam in meine Tiegel eingefüllt. Achtung: Man kleckert hier schnell. Legt am besten ein Küchentuch oder Geschirrtuch unter und wenn ihr einen zur Hand habt, schadet es auch nicht mit einem Trichter zu arbeiten. Durch die großen Öffnungen der Macaron-Tiegel ist das Einfüllen jedoch leicht von Statten gegangen. Nun einfach noch abkühlen lassen und schon habt ihr eure fertigen Balsame – zum selbst verwenden oder auch zum Verschenken.

DIYLipbalm07

Ihr werdet euch jetzt sicher wundern, warum meine Lippenbalsame verschiedene Farben haben. Ja, ich hatte eigentlich (!) vor, diese mit Pigmenten einzufärben. Jedoch hatte ich etwas zu wenig von den Pigmenten Zuhause. Das nächste Mal weiß ich es besser. Man kann übrigens auch ein Stück Lippenstift mit schmelzen, dann nimmt der Lippenbalsam auch diese Farbe an und wird damit zum Liptint!

DIYLipbalm05

Übrigens: In diese Mini-Tiegel (14 Cent pro Stück) kann man auch etwas Lippenbalsam abfüllen. Für die kleinste Handtasche am Wochenende ist das doch ganz praktisch, findet ihr nicht auch?

DIYLipbalm06

So weiß ich eben genau, was drin ist. Meine Lippenbalsame riechen und schmecken auch lecker, lassen sich gut auftragen und pflegen meine Lippen dabei auch noch hervorragend. Trockene, spröde Lippen? Nicht bei mir!

Na, habt ihr auch schon einmal selbst Lippenbalsam hergestellt oder euch an anderen Kosmetik-Produkten versucht? Lasst es mich wissen!

eure

SIGNATUR

PRSAMPLE

5 thoughts on “DIY Lipbalm – verpackt mit all in packaging

  • 6. Juli 2016 at 19:29
    Permalink

    Die Macarons sind ja eine total süße Verpackung!
    Und deine Lippenpflege-Rezeptur hört sich sehr pflegend an… muss ich bei Gelegenheit auch mal ausprobieren!
    LG Annette

    Reply
  • 6. Juli 2016 at 22:33
    Permalink

    Oh mein Gott <3 Die Verpackungen sind ja einfach Zucker. Ich habe auch schon einen Lipbalm selbst hergestellt! Geht sehr einfach und man weiß, was man hat 🙂

    Liebste Grüße
    Juli

    Reply
  • 9. Juli 2016 at 16:27
    Permalink

    Hallo, die Verpackungen haben es in sich, voll toll. Nein, habe mich bisher nicht an sowas rangetraut. Klingt gar nicht mal so schwer. Hört sich voll gut an. Vor allem weiß man, was drinnen ist. liebe Grüße

    Reply
  • 21. Juli 2016 at 12:04
    Permalink

    Hey, ich find die Macarons auch obermegageil 😀
    Hast du mal versucht leicht getönten Lippenbalsam herzustellen, der einen Hauch von Farbe auf den Lippen lässt, wie zum Beispiel der Benebalm?

    Reply
    • 22. Juli 2016 at 1:48
      Permalink

      Hi Sunny,
      ich hatte es mit Pigmenten versucht, allerdings waren das wohl zu wenige, deswegen kam keine Färbung zustande. Das nächste Mal werde ich ein wenig Lippenstift mit dazu geben 😉

      Reply

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: