Die Kraft von Mandelöl – Fandler #frbt2016

Anzeige

Öl ist gleich Öl? Mit Nichten. Allein schon beim Geschmack liegen Welten zwischen den verschiedensten Ölen, welche es inzwischen so zu kaufen gibt. Nicht nur der Geschmack spielt hierbei aber eine Rolle, denn manche Öle haben es richtig in sich und bringen viele positive Effekte mit sich. Was das Besondere an Mandelöl ist und wofür ich es verwende, möchte ich euch heute erzählen.

Die Kraft von Mandelöl

Natürlich kann man Mandelöl in der Küche verwenden und damit kulinarische Köstlichkeiten zaubern, aber es gibt noch so viele weitere Anwendungsmöglichkeiten. Besonders in Punkto Pflege ist Mandelöl nahezu unschlagbar. Wie? Das wusstet ihr nicht? Na dann passt mal auf!

 

 

Trockene Haare

Trockene Haare gehören mit Mandelöl der Vergangenheit an. Besonders durch die trockene Heizungsluft in den Wintermonaten und das unangenehme Wetter wird das Haar gerne einmal spröde und splissig. Auf dem Markt gibt es eine Vielzahl von verschiedensten Haarölen, welche oft auch mit Mandelöl angereichert wurden. Es geht aber auch einfacher: Nach der Haarwäsche ein paar Tropfen Mandelöl in den Spitzen und Längen des Haares verteilen. Dadurch erhalten sie einen natürlichen Glanz, riechen zudem gut und werden weich und gepflegt.

 

Trockene, rissige Füße

Von Kopf bis Fuß ein wahres Wundermittel. Ihr leidet unter trockenen und vielleicht sogar rissigen Füßen? Mit Mandelöl gehört auch das der Geschichte an. Indem man ein paar Tropfen Mandelöl mit Wasser schaumig aufschlägt und dieses Gemisch dann über die Füße gibt, wirkt es wahre Wunder. Am besten macht ihr das am Abend, zieht dann Socken über die behandelten Füße und lasst das Öl über Nacht einwirken. Bereits am nächsten Morgen sind eure Füße viel weicher und dieser Effekt hält sogar mehrere Tage an.

 

 

Das sind nun nur zwei Beispiele, wie Mandelöl in eure Pflegeroutine mit einfließen kann, es gibt da aber noch viele weitere Anwendungsmöglichkeiten! So verwende ich das Öl jedoch selbst und kann bestätigen, dass der Effekt einfach toll ist.

 

Geschmackliches Highlight

 

Mögt ihr Marzipan? Marzipan wird bekanntlich aus Mandeln hergestellt und so ist es nun auch nicht verwunderlich, dass der Geschmack von Marzipan auch von diesem Mandelöl herrührt. Der leicht nussige, süßliche Geschmack eignet sich damit perfekt dazu, Gemüse und Smoothies aufzupeppen. Auch in Suppen, welche ich zum Beispiel gerne in der Herbst- und Winterzeit genieße, kommt die feine Mandelnote perfekt zur Geltung. Euren Ideen sind hier keine Grenzen gesetzt und ich probiere ja bekanntlich gerne mal etwas Neues aus. Wenn ich das nächste Mal einen Apfelstrudel zubereite, werde ich auf jeden Fall auch mit Mandelöl arbeiten. Ich bin mir sicher, dass das wieder richtig toll schmecken wird.

 

Gesundes Mandelöl

Damit ist aber noch lange nicht Schluss, denn auch in der Hausapotheke findet Mandelöl seinen Einsatz. Durch seine ungesättigten Fettsäuren und das enthaltene Vitamin E ist das Mandelöl auch noch gesund. Bei Magen- und Verdauungsbeschwerden lässt es sich als natürliches Hilfsmittel einsetzen. Praktisch, nicht wahr?

 

 

Welche Kraft verschiedene Öle haben, war mir bis vor einigen Monaten selbst noch nicht bewusst. Ich habe Öl eigentlich nur zum Kochen und Backen verwendet und das war es dann auch schon. Ein klein wenig Recherche lohnt sich auf jeden Fall, denn warum sollte man immer zur Chemie greifen, wenn es auch natürlich geht? Bei Fandler finden sich verschiedenste Öle in Bioqualität, welche eben nicht nur zum Kochen geeignet sind. Hier wird auf Qualität gesetzt, denn nur so kann der unverfälschte Geschmack auf voller Linie überzeugen. Klar, der Preis ist damit ein klein wenig höher, aber das sollte uns unsere Gesundheit und unser Geschmack doch wert sein, nicht wahr? Ich bin auf jeden Fall der Meinung, dass 9,90 Euro für 100 ml dieses exquisiten Ölst absolut angemessen sind.

Habt ihr Mandelöl schon einmal ausprobiert?

eure


5 thoughts on “Die Kraft von Mandelöl – Fandler #frbt2016

  • 20. Februar 2017 at 20:15
    Permalink

    Danke für die vielen tollen Tipps. Ich habe zwar Mandelölcreme, aber pures Mandelöl noch nie benutzt. Ich verwende meistens Kokosöl.
    Liebe Grüße
    Anja

    Reply
    • 28. Februar 2017 at 20:08
      Permalink

      Kokosöl ist auch einer meiner Favoriten, welcher aber direkt von Mandelöl verfolgt wird 😀

      Reply
  • 22. Februar 2017 at 10:16
    Permalink

    Ich bin ein Fan von Fandler Öle und besonders das Mandelöl hat es mir angetan. Ein Wassermelonen Salat mit Feta Käse, Minze und Mandelöl schmeckt einfach göttlich! Bei mir steht das Öl aber in der Küche obwohl es ja im Bad auch passen würde 🙂
    LG Natascha

    Reply
    • 28. Februar 2017 at 20:07
      Permalink

      Das klingt aber auch genial, muss ich unbedingt ausprobieren!

      Reply

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: