Bronx Colors #blogthisway

blogthiswayLOGO_02

Heute darf ich euch einen Nagellack von Bronx Colors präsentieren und vielleicht erinnert ihr euch daran, dass ich bereits in der Vergangenheit einmal über diese Marke berichten durfte. Bronx Colors ist hierzulande noch nicht sooo bekannt, allerdings wird die Marke inzwischen weltweit in ca. 20 Ländern vertrieben. Grund genug, sich diese doch ein bisschen genauer anzusehen! Dank dem #blogthisway Bloggertreffen durften wir alle ein Produkt ausprobieren.

Bronx Colors

Bronx Colors ist eine dieser Marken, welche keine spezielle Zielgruppe hat. Sie spricht durch ihr breites Spektrum an Farben und Produkten so ziemlich jede Frau an. Die Produkte sollen mit ihrer hohen Qualität und dem dabei geringen Preis überzeugen und genau das werden wir heute miteinander herausfinden. Wie schon gesagt, ich durfte einen Nagellack ausprobieren und da ich immer hohe Erwartungen an meine Lacke setze, war ich dementsprechend gespannt, wie dieser sich wohl schlagen würde.

Bei Bronx Colors denkt man doch gleich an die Stadt, die niemals schläft: New York. Eine Stadt, welche bereits viele andere Kosmetik-Marken hervorgebracht hat. Hier geht es aber spezifisch in die Bronx, welche für ihre Graffiti und den überall hörbaren Hip-Hop bekannt geworden ist. Viele bekannte Künstler aus der Musik-Szene stammen ursprünglich aus der Bronx und genau dieser Künstler-Lifestyle soll in der Marke widergespiegelt werden.

BronxColors00

Bronx Colors Gel Look Naillaquer

Wie ihr seht, ein blauer Nagellack. Die Farbe heißt Cobalt Blue und in der Flasche wirkt der Lack eher dunkelblau mit metallischem Glanz. Der erste Blick kann aber natürlich trügen und wir werden uns das auch gleich noch ein wenig genauer ansehen. Das Besondere an diesem Lack ist, dass dieser aussehen soll, wie ein Gel-Nagellack. Rein optisch, aber ohne die damit verbundenen, aufwändigen Arbeitsschritte. Dieser Lack trocknet nämlich ganz ohne UV-Lampe.

BronxColors01

Rein optisch ist die Flasche schon hübsch anzusehen und hätte mich im Geschäft mit Sicherheit auch in seinen Bann gezogen – was allerdings bei mir als Nagellack-Junkie doch relativ leicht ist. Nun gut, wie sieht es im Inneren aus: Der Nagellack lässt sich einfach öffnen und wie bei eigentlich jedem Nagellack, den ich so kenne, befindet sich hier der Pinsel im Deckel. Durch die Formgebung liegt der Pinsel leicht in der Hand und konnte auf den ersten Blick auch direkt überzeugen. Keine abstehenden Härchen, von der Form her genau das, was ich gerne mag. Nicht zu breit und nicht zu dünn.

BronxColors02

Nun aber zum Auftrag: Berits beim ersten Nagel war klar, dass hier eine Schicht nicht reichen würde. Der Lack lässt sich gut und auch relativ streifenfrei auftragen, jedoch trocknet der Lack recht durchscheinend. Nach der ersten Schicht hatte ich keine dunkelblauen Nägel, sondern eher eine Mischung aus Türkis und hellblau. Gut, der Lack braucht nicht lange zum Trocknen, wenn man dünne Schichten aufträgt, aber auch nach der zweiten Schicht deckt der Lack noch nicht richtig. Bei mir hat es drei Schichten gebraucht, bis der Lack endlich dunkelblau wurde und langsam auch deckend wurde.

BronxColors03
Von unten nach oben: 1 – 2 – 3 Schichten Lack

Die Haltbarkeit des Lacks ist in Ordnung. Nach dem ersten Tag hatte ich schon ein oder zwei kleinere Macken am Nagel, am zweiten Tag platzte das erste Stückchen Lack ab. Das liegt mit Sicherheit an der Tatsache, dass man doch recht viele Schichten gebraucht hat. Ob das bei anderen Farben auch der Fall ist, kann ich euch leider nicht sagen, aber hier bin ich nicht komplett begeistert.

Fazit

So Leid es mir auch tut, ich bin leider kein Fan von diesem Nagellack. Vielleicht gestaltet sich das Verhalten des Lacks bei anderen Farben anders, aber bei Cobalt Blue ist mir zum einen die Deckkraft zu gering und zum anderen die Haltbarkeit von zu kurzer Dauer. Auch wenn der Nagellack preislich in einem günstigen Bereich (ca. 2,70 EUR – wenn man es mal umrechnet) liegt, konnte mich dieser nicht so ganz überzeugen.

eure

SIGNATUR

PRSAMPLE

3 thoughts on “Bronx Colors #blogthisway

  • 10. Juni 2016 at 11:19
    Permalink

    Schade dass man so viele Schichten lackieren muss und die Haltbarkeit auch nicht so dolle ist,denn die Farbe hat was.

    Reply
    • 11. Juni 2016 at 9:09
      Permalink

      Du sagst es Susanne! Die Farbe wäre der Hit, aber das mit den drei Schichten strengt doch irgendwie an…

      Reply
  • 11. Juni 2016 at 23:09
    Permalink

    Die Farbe sieht ganz hübsch aus und der Preis ist wirklich günstig. Mich würde es allerdings extrem stören, wenn ich etliche Schichten auftragen müsste… da bin ich einfach zu ungeduldig dafür! 😉

    Viele Grüße und einen schönen Sonntag
    Bloody

    Reply

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: