Bio, fair, vegan – Lamazuna #blogthisway

blogthiswayLOGO_02

Das Thema Nachhaltigkeit steht bei Kosmetika immer mehr im Vordergrund und ich bin hier auch der Meinung, dass man so wenig Müll, wie irgendwie möglich produzieren sollte. Warum sollen wir unseren Planeten noch mehr verschmutzen, als dies bereits der Fall ist? Bei kleinen Schritten beginnt die Veränderung, welcher ich nur zu gerne folge. In diesem Zuge bin ich auf den nachhaltigen Shop von Kosmetikartikeln gestoßen, welchen ich euch heute ein wenig näher bringen möchte.

Lamazuna – nachhaltige Kosmetikartikel

 

Bei Lamazuna (ich finde den Namen schon toll und so schön einprägsam. Das zergeht einem doch fast auf der Zunge Lamazuna…) handelt es sich um eine reine Naturkosmetik-Manufaktur. Diese hat ihren Sitz in der kleinen Gemeinde Belleville-sur-vie und die Produktion der Artikel findet hauptsächlich in Paris statt. Passend zur aktuell stattfindenden EM ist Frankreich schließlich auch in aller Munde, also habe ich mir das auch zum Anlass genommen, diesen Bericht gerade jetzt zu veröffentlichen 😉

Lamazuna00

Das Ziel von Lamazuna ist es, Verpackungsmüll bei Kosmetika weitestgehend zu vermeiden und dabei hochwertige Schönheitsprodukte herzustellen. Hier wird höchster Wert auf faire Arbeitsbedingungen gelegt und es werden (sofern es möglich ist) nur Rohstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau verwendet. Noch dazu gehen zwei Prozent des Gewinns von Lamazuna als Spende an ein Umweltprojekt in Peru, das die Aufforstung des Amazonas fördert. Löblich, löblich! Man tut hier nicht nur unserer Umwelt etwas Gutes, sondern fördert auch noch Peru. Einfach super!

Lamazuna steht für edelste Naturkosmetik, die Mensch und Natur schont und in Einklang bringt.

Die Produktvielfalt erstreckt sich über feste Shampoos, feste Deodorants, Zahnpasta am Stiel, Menstruationstassen und noch so einiges mehr. Jede von uns hat ein Produkt erhalten und heute präsentiere ich euch das, was ich mir ausgesucht habe.

 

Lamazuna01

Ökologische Abschminkpads

Jede von euch wird das Dilemma kennen: Man setzt (womöglich) schon auf Naturkosmetik, kauft Produkte, welche nicht noch unbedingt fünf Umverpackungen besitzen und dazu auch noch eingeschweißt sind, aber beim Thema Abschminken verbraucht man dann Unmengen an Müll. Na super. Irgendwie ein wenig kontraproduktiv, findet ihr nicht auch? Ich habe schon vor einiger Zeit einmal von waschbaren Abschminkpads gehört, allerdings waren diese übertrieben teuer, sodass ich mir diese dann doch nicht leisten wollte. Jetzt habe ich allerdings die Gelegenheit gehabt, eine günstigere und zudem umweltschonende Alternative zu Wattepads auszuprobieren!

Lamazuna02

Bei mir ist es gut und gerne so, dass ich fünf oder sechs Wattepads benötige, um meine (meist wasserfeste) Maskerade wieder zu entfernen. Sehr viel Müll, der einfach nicht sein muss. Diese Pads entfernen genauso das Gesicht und reinigen es dabei.

Lamazuna03

Ich habe hier ein komplettes Set erhalten. In der hübsch gestalteten Pappelholzschachtel befinden sich zum einen zehn farbenfrohe Pads und dazu noch ein Wäschesäckchen. Die Pads sind auf der einen Seite pink (juhu, genau meine Farbe) und auf der anderen Seite weiß. Sie fühlen sich wunderbar weich an und erinnern mich ein wenig an Velours-Leder.

Lamazuna05

Die Pads werden einfach mit Wasser oder Make-Up-Entferner befeuchtet und dann kann es schon losgehen. Die Reinigung geht wie gewohnt von statten, indem man mit dem Pad sanft über das Gesicht reibt. Die Pads fühlen sich auf der Haut unglaublich weich an, sodass das Abschminken angenehm und schnell von statten geht. Bitte passt aber auf: Die Pads sind im ersten Moment nicht so saugfähig, wie Wattepads. Eine kleine Menge an Reinings Wasser reicht schon aus, welches ihr dann am besten direkt in das Pad einmassiert. Dauert vielleicht eine oder zwei Sekunden, dann kann das Abschminken losgehen. Da die Pads größer sind, als die herkömmlichen Wattepads und man auch beide Seiten toll verwenden kann, benötige ich zum Abschminken nun gerade einmal zwei Pads, anstatt sonst fünf!

Lamazuna04

Die Pads können nach der Verwendung dann entweder von Hand schnell ausgewaschen werden, oder man gibt sie in das mitgelieferte Wäschesäckchen. Damit kann man die Pads einfach mit der Wäsche mitwaschen und somit produziert man keinen Müll. Die Pads können bis zu 300 Mal wiederverwendet werden. Mit einem Set-Preis von 16,- Euro eine super Erfindung. Das ist die Zukunft der Make-Up-Entfernung Ladies!

Übrigens: Für 11,- Euro könnt ihr euch auch einen Nachfüllpack mit 11 Pads nachbestellen.

 

Fazit

Toll, toll und nochmal toll! Ich bin von dieser Art des Abschminkens vollkommen überzeugt und werde die Wattepads nur noch zum Entfernen von Nagellack verwenden. Aus meinem Gesicht habe ich diese inzwischen vollkommen verbannt. Der Nachfüllpack wird in den nächsten Tagen geordert und das Baumwollsäckchen hängt im Bad, direkt neben dem Spülbecken, damit die gebrauchten Pads dort einfach gesammelt werden können, bis es zum nächsten Wäschewaschen kommt.

Ich kann euch den Shop und insbesondere die Abschminkpads absolut empfehlen. Ich bin begeistert! Was haltet ihr denn davon, so einfach weniger Müll zu produzieren? Lasst es mich wissen 🙂

eure

SIGNATUR

PRSAMPLE

11 thoughts on “Bio, fair, vegan – Lamazuna #blogthisway

  • 14. Juni 2016 at 7:43
    Permalink

    Hallo, vielen Dank für den schönen Bericht. ich finde die Idee voll super, wird definitiv geordert. Genau sowas brauche ich. Du hast es voll auf den Punkt gebracht. Mal sehen, was die noch so schönes haben. Liebe Grüße

    Reply
    • 14. Juni 2016 at 22:54
      Permalink

      Huhu 🙂 Das freut mich riesig, dass ich dich hier auch so begeistern konnte 🙂

      Reply
  • 14. Juni 2016 at 8:19
    Permalink

    Vielen Dank für deinen guten Bericht.
    Die Idee ist toll!
    Die Pads gefallen mir so gut,dass ich sie mir bestellen werde.
    Bin mal gespannt,ob ich noch was schönes im Shop entdecke.
    Danke für diesen tollen Tipp 🙂

    LG Susanne

    Reply
    • 14. Juni 2016 at 22:53
      Permalink

      Danke Danke 🙂 Ich hoffe, du bist genauso begeistert, wie ich es bin 🙂 Ich hätte nicht gedacht, das die Pads so weich sind!

      Reply
  • 14. Juni 2016 at 9:15
    Permalink

    Huhu

    Das hört sich aber echt interessant an!
    Nur schreckt mich der Preis gerade noch etwas ab, da werde ich wohl noch ein paar mehr Meinungen einholen bevor ich sie eventuell mal probiere.
    Danke für den tollen Bericht.

    Sonnige Grüße
    Franzy

    Reply
    • 14. Juni 2016 at 22:53
      Permalink

      Wenn man allerdings bedenkt, wie viel Geld man so für Wattepads oder Reinigungstücher im Schnitt ausgibt, finde ich den Preis schon in Ordnung 🙂

      Reply
  • 14. Juni 2016 at 21:02
    Permalink

    Hört sich gut an! Leider fallen beim Versand ja trotzdem Verpackungsmüll und CO2-Gase an. Vielleicht wäre Upcycling deshalb ja auch eine Idee. Es gibt übrigens auch Abschminkpads mit denen sogar wasserfestes Make-Up ohne Lotionen usw. entfernt werden kann. 🙂
    Schöne Grüße

    Reply
    • 14. Juni 2016 at 22:52
      Permalink

      Wow, das wusste ich noch gar nicht 🙂 Muss ich mich ja direkt mal erkundigen 😉

      Reply
  • 14. Juni 2016 at 21:15
    Permalink

    Wirklich eine gute Idee, spart aud Dauer Geld und Müll!

    Reply
    • 14. Juni 2016 at 22:52
      Permalink

      Auf jeden Fall 🙂

      Reply
  • Pingback: Lamazuna - Festes Shampoo - Kumilynn

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: