Arts and Scents – The art of creation

ProjectZ4tuerkis

Mir gefällt es immer besonders gut, neue Firmen, Marken und Produkte zu entdecken. Am besten solche, von denen man zuvor noch nicht so oft gehört oder gelesen hat. Deswegen hat es mich besonders gefreut, dass Arts & Scents einer unserer Partner bei dem ProjectZ4 Bloggertreffen war. Jedem, dem ich von der Marke erzählt habe, hat mich erst einmal mit großen Augen angeschaut und ich konnte wieder etwas Neues erzählen. Das finde ich dufte – im wahrsten Sinne des Wortes 😉

Arts and Scents

ArtsandScents01

Wer oder was ist Arts & Scents eigentlich? Ein Parfumhersteller. Ah, der Name passt doch, nicht wahr? Der Sitz des Unternehmens ist im Bayerischen Fürth und da ich ja eine eingefleischte Vollblut-Bayerin bin, freut es mich immer besonders, wenn ich dann auch noch Produkte von bayerischen Firmen präsentieren darf. Bei Arts & Scents stehen einzigartige Düfte im Vordergrund, welche sich von der Masse abheben, denn Mainstream kann schließlich jeder! Wir haben bei unserem Treffen alle ein Fullsize-Parfum bekommen und dazu gab es noch etliches an Probiergrößen.

Lange Rede kurzer Sinn, ihr möchtet sicher wissen, welche der Parfums ich bekommen habe und na klar, das erzähle ich euch doch gleich!

ArtsandScents00

Beach Flower 2014 Eau de Parfum

Da die Düfte für uns ausgewählt wurden, lag die Chance, dass mir der Duft zu hundert Prozent gefallen wird, nicht sehr hoch, aber hey, probieren geht über studieren.

Der 60ml Flacon selbst sieht eher unspektakulär aus, aber es kommt schließlich vorrangig auf den Inhalt an und nicht auf die Verpackung 😉 Wo wir schon dabei sind: In diesen bunten Kartons waren die Parfums übrigens sorgsam eingepackt.

ArtsandScents04

Jetzt aber zum Duft an sich. Der Name lässt schon viel vermuten und auch der Slogan klingt vielversprechend: „Treffe die Sonne, das Meer, Spaß und viel Kokosnussaroma“. Nun gut, sommerlich sollte es in jedem Fall sein! Bei den meisten Parfums, welche Kokos enthalten, riecht man das sofort, denn der Duft ist einfach oft viel zu penetrant. Hier nicht. Die Kombination von Kokosnussmilch, Frangipani, Zitronenblüte und Palmblättern harmoniert. Beim ersten Aufsprühen ist der Duft äußerst intensiv, was aber glücklicherweise relativ schnell wieder vergeht. Der Geruch der Kokosnuss wirkt nicht zu aufdringlich und alles in allem duftet das Parfum ganz angenehm.

ArtsandScents02

Nach kurzer Zeit jedoch, verfliegt der Großteil des Duftes und nach einer guten Stunde konnte ich selbst nichts mehr davon wahrnehmen. Das finde ich sehr schade, denn bei einem Preis von 68,80 Euro hätte ich schon eine längere Haltbarkeit erwartet.

Fazit

Auch wenn der Duft selbst nicht unbedingt meinem Geschmack entspricht – Geschmäcker sind bekanntlich verschieden und das ist auch gut so – gefällt mir die große Auswahl, welche wir anhand der Proben noch erschnuppern konnten. Der ein oder andere Duft konnte mich schnell überzeugen, Beach Flower jedoch nicht so ganz.

ArtsandScents03

Geschmäcker sind und bleiben eben verschieden und es kann einem auch nicht immer alles gefallen 😉 Die Proben sind allerdings inzwischen aufgebraucht, denn hier war schon so Einiges dabei, das meinem Geschmack eher entsprach!

eure

SIGNATUR

PRSAMPLE

One thought on “Arts and Scents – The art of creation

  • 15. April 2016 at 10:23
    Permalink

    Huhu

    Mir hat mein Duft so gar nicht gefallen :O

    Sonnige Grüße
    Franzy

    Reply

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: