Alles klar mit Klarstein – Die Luminance Prime Mikrowelle im Test

Ach meine Lieben, dass ich einen Narren an den neuen und innovativen Produkten aus dem Hause Klarstein gefressen habe, wisst ihr inzwischen sicherlich schon. In den letzten Wochen habe ich ein neues Haushaltsgerät auf Herz und Nieren getestet und meine Ergebnisse offenbare ich euch natürlich heute in einem ausführlichen Bericht 😉 Wenn die Mikrowelle (die ich von meiner Mama übernommen habe) schon etliche Jährchen auf dem Buckel hat, die Funktionen zu wünschen Übrig lassen und auch das Volumen und die Leistung nicht reicht, wird es Zeit für etwas Neues.

Neu in meiner Küche: Die Luminance Prime Mikrowelle mit Grill 900 W 28L

 

Ich liebe es, mit dem Mikrowellengeschirr und den Gadgets von Tupperware in meiner Mikrowelle zu kochen. Schnell einen Kuchen in der Mikrowelle backen, Pellkartoffeln zubereiten oder einen Auflauf zaubern. Bei vielen Gerichten braucht man da schon richtig Power und aus diesem Grund, habe ich mich für die Luminance Prime Mikrowelle mit 900 Watt entschieden. Da zum Beispiel der Microquick (alias Schnellkochtopf) von Tupperware doch recht groß ist und ich diesen nur mit ach und Krach in meine vorherige Mikrowelle gebracht habe war klar, dass das neue Gerät auch größer sein muss. Kurz bei Klarstein vorbei geschaut und binnen weniger Minuten stand mein Entschluss fest. 28 Liter Volumen sollte doch ausreichend sein, folglich musste es die Luminance Prime Mikrowelle mit Grill 900 W 28L sein 😉

KlarsteinMikro00

Jetzt aber gleich die technischen Details zu Beginn, damit ihr sehen könnt, was diese Mikrowelle so alles auf dem Kasten hat!

 

kompakter Mikrowellenofen mit Grillfunktion

900W Mikrowellen- und 1000W Grillleistung

28 Liter Garraum

12 Automatik- und Kombinationsprogramme

inklusive Glas-Drehteller und Rost

Gehäuse aus poliertem Edelstahl mit halbverspiegelter Frontverblendung

 

KlarsteinMikro01

Diese Mikrowelle ist sowohl für Singles, als auch für Familien optimal geeignet, denn mit dieser kann man weitaus mehr, als nur Gerichte aufzuwärmen. Neben Grillen und kochen ist es auch möglich in der Mikrowelle zu backen. Dazu aber später mehr. Mit dem 28 Liter umfassenden Garraum habt ihr ausreichend Platz um Lebensmittel für bis zu vier Personen aufzutauen, auszuwärmen oder auch zu garen. Mit seinen verschiedenen Programmen bieten sich ungeahnte Möglichkeiten! Um genau zu sein handelt es sich hier um 12 verschiedene Automatik- und Mikrowellen/Grill-Kombinations-Programme, aus welchen gewählt werden kann. Die perfekten Voreinstellungen für das richtige Mikrowellenkochen werden hier zur Verfügung gestellt.

Durch das große Sichtfenster kann man auch immer beobachten, was sich in der Mikrowelle abspielt. Ein Überkochen ist, wenn man eben bei der Mikrowelle bleibt, solang diese für euch arbeitet, eigentlich auch unmöglich. Das tolle beim Mikrowellenkochen ist ja, dass die Mikrowelle alles von allein macht. Sobald es etwas zu tun gibt, meldet sie sich zuverlässig mit einem Piepen, so dass man in der Zwischenzeit auch etwas anderes machen kann. Ich finde das toll, man spart sich Zeit und kann sich den wichtigen Dingen des Lebens widmen 😉

KlarsteinMikro02

Auch wenn die Luminance Prime auf den Bildern etwas wuchtig wirken mag, macht sie sich in jeder Küche optisch super. Auch platzsparender als gedacht ist das gute Stück und passt perfekt in meine wirklich viel zu klein geratene Küche. Ich kann hiermit sogar noch eine unnütze Stelle in meiner Küche nutzen, womit das Minimum an Stellfläche perfekt ausgenutzt wird. Optisch macht die Mikrowelle auch noch etwas her, denn das elegante Gehäuse ist aus poliertem Edelstahl und wirkt dadurch gleich noch ein Stück hochwertiger. Die Front ist mit dem großen Sichtfenster versehen und auf der rechten Seite befindet sich das große und übersichtliche Display. Die Tasten lassen sich leicht drücken, der Drehschalter ist robust und die Bedienung wird dadurch auch angenehm. Der große Griff zum Öffnen der Tür ist robust gearbeitet und dadurch lässt sich die Mikrowelle auch einfach Öffnen.

KlarsteinMikro03
Durch die Verspiegelung gar nicht so leicht zu fotografieren 😉

Die Auswahl der verschiedenen Programme gestaltet sich mühelos. Durch die Tabelle, welche sich auf der rechten Seite unter dem Bedienfeld der Mikrowelle befindet, ist selbsterklärend. Die entsprechenden Funktionen werden durch Drehen des Drehknopfes (nach links) ausgewählt und im Anschluss gibt man noch das Gewicht der in der Mikrowelle befindlichen Lebensmittel ein. Einfacher geht es kaum! Somit wird zum Beispiel das Auftauen von Lebensmitteln – bis zu 1.800 Gramm geht auf einmal – zum Kinderspiel. Durch ein Piepen wird man dazu aufgefordert, das Gut in der Mikrowelle zu wenden, nachdem die erste Seite schon gut angetaut ist und sobald das gewählte Programm beendet ist, ist wieder ein Piepen zu vernehmen. Außerdem erscheint der Schriftzug „End“ auf dem Display. Das gilt nicht nur für die Auftauautomatik, sondern auch für die anderen Programme. Eine ganz tolle Funktion gibt es auch noch: Wenn das Programm beendet wurde und danach die Mikrowelle nicht geöffnet wird, piept sie zur Erinnerung nach kurzer Zeit erneut. Eine geniale Funktion für verplante Menschen wie mich, die gerne mal etwas vergessen 😉

KlarsteinMikro05

Die Wattanzahl lässt sich übrigens auch einfach reduzieren, denn nicht für alle Funktionen und Gerichte benötigt man so viel Power. Einfach auf die Taste „Power Level“ drücken und schon kann man die Wattanzahl in 10%-Schritten regulieren. Besonders wichtig ist das für  das Kochen mit Mikrowellengeschirr oder Mikrowellentöpfen! Durch den großen Garraum wird das Einstellen und die Entnahme der Lebensmittel auch zum schieren Luxus, denn man braucht sich absolut keine Gedanken mehr machen, ob etwas denn wirklich in die Mikrowelle passt. Hier passt einfach alles rein!

KlarsteinMikro07

Bis auf die Grillfunktion habe ich inzwischen auch alles durchprobiert und war von jedem einzelnen Programm begeistert. Es wird alles gleichmäßig heiß, taut gleichmäßig auf und trocknet dabei auch nicht aus. Inzwischen habe ich schon meinen Schoko-Kuchen gebacken, Kartoffeln gekocht, sämtliches aufgetaut und aufgewärmt. Warum ich die Grillfunktion in meiner Mikrowelle eigentlich nie nutze? Ich habe doch die Klara! Auch VitAir Turbo genannt – meine liebe Heißluftfritteuse, welche man eben auch als Grill nutzen kann.

KlarsteinMikro06
Auch bei dem Schnellkochtopf bleibt noch Luft nach oben 😉

 

Fazit

Ihr merkt sicher schon, dass ich begeistert bin, nicht wahr? Mir sagt das Design rein optisch zu, da es einfach perfekt in jede Küche passt. Durch die Funktionen und die einfache Handhabung geht alles super schnell. Angefangen bei der Wahl des Programms bis hin zur Verköstigung. Die Verarbeitung ist tip top, die Leistungen übertreffen jegliche Erwartungen. Ich bin zufrieden, glücklich und nutze die Mikrowelle ständig. Es gibt kaum einen Tag, an dem sie nicht in Gebrauch ist. Für die Funktionen und das ganze Darum Herum ist für mich der Preis von UVP 110,99 EUR auch gerechtfertigt, denn hier hat man ein tolles Gerät!

 

Und, was sagt ihr? Liebt ihr eure Mikrowelle so sehr wie ich meine Luminance Prime? 🙂

 

eure

SIGNATUR

PRSAMPLE

9 thoughts on “Alles klar mit Klarstein – Die Luminance Prime Mikrowelle im Test

  • 19. Januar 2016 at 21:58
    Permalink

    Eine richtig tolle Mikrowelle! Das Design ist schon klasse von Klarstein. Ich finde den Preis auch angemessen. Gruß Birgit, alias Nordseekrabbe ❤

    Reply
    • 19. Januar 2016 at 22:40
      Permalink

      Noch ein Klarstein-Fan? 😉

      Reply
  • 19. Januar 2016 at 22:43
    Permalink

    Das ist mal eine schöne Mikrowelle ein Traum für jede Küche die hätte ich auch gerne toller Bericht

    Reply
    • 19. Januar 2016 at 22:59
      Permalink

      Danke dir liebe Swetlana <3

      Reply
  • 20. Januar 2016 at 0:38
    Permalink

    Ich hab sie auch und bin begeistert, wir haben sie inkl. Wandhalterung erhalten, das fand ich praktisch☺

    Reply
    • 20. Januar 2016 at 8:10
      Permalink

      Wenn man eine Wand hat, an der man sie anbringen kann, mit Sicherheit 😀 Da unsere Wohnung aber mehr oder minder aus Dachschrägen besteht, gab es die Option leider nicht ^^

      Reply
  • 20. Januar 2016 at 11:10
    Permalink

    Das Design gefällt mir auch sehr gut, habe mich aber nie so richtig mit Mikrowellen befasst.. Jetzt mache ich das wohl mal 😀 Danke

    Reply
    • 20. Januar 2016 at 11:24
      Permalink

      Hi Geri 🙂
      So ging es mir auch, als ich dann eben die Mikrowelle von Klarstein entdeckt habe. Erst dann habe ich mich damit befasst 😀

      Reply

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: